Das mit dem Solarpreis 2023 ausgezeichnete ehemalige Bauernhaus in Münsingen Fotos: Solaragentur.ch

«Wie ein 200-jähriges Bauernhaus zum Solar-Miethaus wird»

Der ‹Bund› zeigt, wie ein Haus mit dem Segen des Denkmalschutzes ökologisch umgebaut wird. Ausserdem in der Presse: Führungskrise an der ZHdK und ein Tunnel am Zürcher Seebecken.

Solaranlage auf bestehenden Bauten zu installieren ist anspruchsvoll, erst recht, wenn das Haus unter Denkmalschutz steht, wie 1793 erbaute das ehemalige Bauernhaus in Münsingen. Das Ehepaar Christine und Lorenz Sigrist hat den Umbau gewagt – und wird dafür am Dienstag in Genf mit dem Schweizer Solarpreis geehrt. Der ‹Bund› berichtet. «Das zum Mehrfamilienhaus umgebaute Bauernhaus ist ein sogenannter Plusenergiebau. Das riesige Solardach produziert mehr Energie, als im Haus verbraucht wird: Fast 80’000 Kilowattstunden (kWh) Solarstrom pro Jahr bei einem Verbrauch für Strom, Warmwasser und Wärme von 55’000 kWh – die Produktion beträgt gut 140 Prozent des Verbrauchs.» Der kantonale Denkmalschutz habe beim Umbau «sehr stark» mitgeredet. Eine Auflage sei gewesen, dass die Solarpanels die Dachfläche komplett bedecken müssen und so ein einheitliches Erscheinungsbild bieten. «Es lohnt sich, früh das Gespräch mit dem Denkmalschutz zu suchen und ein Architekturbüro zu beauftragen, das Erfahrung im Umbau von geschützten Gebäuden hat», zitiert die Zeitung die Besitzer. Auch im Kanton St.Gallen soll es künftig einfacher werden, in geschützten Gebieten Solaranlagen zu bauen. Das ‹St.Galler Tagblatt› berichtet. Weitere Meldungen: – «Eine andere Art des Wohnens»: Der ‹Tages-Anzeiger› stellt aktuelle Bauprojekte in Zürich vor, in denen Menschen anders zusammenleben können. – «Führungskrise an der Kunsthochschule»: Ein Zeitungsbericht erhebt schwere Vorwürfe gegen die ZHdK – die Politik fordert Aufklärung. Die NZZ berichtet. – «Streit um den Tunnel am Seebecken»: Vor der Stadtzürcher Abstimmung über die Mythenpark-Initiative geht es für Stadt und Initianten um grundlegende Fakten. Die NZZ informiert. – Der Genfersee wärmt sich vier bis fünf Mal schneller auf als die Ozeane. Das bedroht die Qualität des Wassers und das ganze Ökosyste...
«Wie ein 200-jähriges Bauernhaus zum Solar-Miethaus wird»

Der ‹Bund› zeigt, wie ein Haus mit dem Segen des Denkmalschutzes ökologisch umgebaut wird. Ausserdem in der Presse: Führungskrise an der ZHdK und ein Tunnel am Zürcher Seebecken.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt? Wir möchten Ihnen gerne Zugriff gewähren, obwohl dieser Beitrag Teil unseres Abos ist.