Luftdruck-betriebenes Berner Tram

Tramgeschichten

Zwei historische Tramgeschichten finden sich heute in den Zeitungen. «Der Bund» erinnert an das mit Druckluft betriebene Tram und in Clarens bei Montreux geht es um eine neue Linie.

Zwei historische Tramgeschichten finden sich heute in den Zeitungen. «Der Bund» erinnert an das mit Druckluft betriebene Tram, das 1890–1902 in Betrieb war. Aus einer Neuauflage wird nun aber leider nichts – zu teuer, so die Experten. Unsicher ist auch, ob das von einem Angestellten der Montreux-Oberland-Bahn vorgeschlagene Anschlusstram in Clarens bei Montreux am Genfersee je realisiert wird. Er will die gerade 100 Jahre alt gewordene Bahn Clarens-Chailly-Blonay mit einem neuen Ast zum Autobahnanschluss Montreux hin verlängern um so die örtlichen Verkehrsprobleme zu lösen.

WEITERE MELDUNGEN:

– Aktuelle Verkehrsfragen sind heute das dominierende Thema: Die Bahninfrastruktur wird in den nächsten Jahren Milliarden kosten. Der Bundesrat wollte zuerst die Pendler mehr belasten. Bundesrätin Doris Leuthard hat nun die ursprünglichen Pläne geändert. Der «Tages-Anzeiger» widmet dem Thema eine ganze Seite und berichtet, dass Berufspendler in Zukunft weiterhin Fahrtkosten abziehen dürfen. Zwar nicht mehr in unbeschränkter Höhe, wie bisher, aber immer noch 3000 Franken pro Jahr. Dass die Streichung dieser Abzüge ein Mittel gegen die Zersiedelung wäre, ist allerdings kein Thema.

– Die «NZZ» berichtet aus dem Zürcher Gemeinderat, der den Grundsatzentscheid gefällt hat, dass die Bahnhöfe besser zugänglich werden sollen. Dass sich die Grünliberalen freuten, dass viele Bürgerliche das Anliegen unterstützten, ist der «NZZ» einen Seitenhieb wert: «Die GLB verplappert sich» titelt sie.

– Der «Tages-Anzeiger» und der Bund berichtet von den Auseinandersetzungen in Vals, wo sich inzwischen auch Peter Zumthor gegen den Verkauf der Therme an den umstrittenen Investor Remo Stoffel wehrt.

– In der «Südostschweiz» präsentiert Gion A. Caminada das Vorprojekt für die Renovation des 300 Jahre alten «Engihuus» der Stiftung Valendas Impuls. Dort soll ein Kleinhotel entstehen.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen