Letztmals wurde der Barfüsserplatz in Basel 1979 umgebaut. Das Foto stammt vom Juli 1982. Fotos: Werner Huber

Potential am Barfüsserplatz in Basel

Die ‹Basler Zeitung› plädiert für einen grossen Wurf am Barfüsserplatz. Weitere Meldungen: Plätze in St. Gallen, Schalterhalle in Winterthur, Ruine in Schwarzenburg und Emissionen in der Waadt.

Der Barfüsserplatz ist einer der zentralsten Plätze Basels. Anfang Juni beantragte der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt beim Grossen Rat einen Kredit von 1,4 Millionen Franken für einen Wettbewerb und ein Vorprojekt. Dafür erntete die Baudirektorin Esther Keller «mehrheitliche Unverständnis, Spott, Vorwürfe». In einem Leitartikel in der ‹Basler Zeitung› vom Samstag plädiert Chefredaktor Marcel Rohr für einen «grossen Wurf». «Der Platz hat den Charme einer Bahnhofstoilette», meint Rohr. «Viel zu viele Autos und Trams, viel zu viele Strassen und Trottoirs, viel zu viel Tempo, viel zu wenig Entschleunigung. Und viel zu wenig Fläche für Gastronomie, Unterhaltung, Begegnung». Das Kernproblem sind laut ‹BaZ› die Tramlinien, die sich über den Platz zwängen. Selbst mit dem Tramnetz 2030 würden noch fünf Linien verkehren. Regierungsrätin Esther Keller kann sich einen ‹Barfi› ohne Trams vorstellen - aber nur in Verbindung mit dem ‹Herzstück› der Basler S-Bahn, das eine Station unter dem Marktplatz vorsieht. «Ein neuer Barfi ohne Tramschienen, dazu ein entschlackter Marktplatz und ein Münsterplatz mit einem toleranteren Unterhaltungskonzept: Das wäre mal ein grosser Wurf für eine Stadt, die sich zunehmend schwertut, moderne Projekte zeitnah umzusetzen», schreibt Rohr zum Schluss. Die Frage sei erlaubt: Ist es andernorts anders? Weitere Meldungen: – Etwas weiter als die Basler sind die St. Galler: Hier liegt ein Projekt für den Umbau von Marktplatz und Bohl vor. Auch hier gibt es Kritik: von Seiten der Markthändler, des Heimatschutzes und einzelner Gewerbetreibender. Die Gewerbeverbände hingegen sind «grösstenteils zufrieden», wie das ‹St. Galler Tagblatt› schreibt. – In Winterthur öffnet heute die umgebaute Schalterhalle der Zürcher Kantonalbank ihre Türen. ‹Der Landbote› hat sich umgeschaut: «Schalter und Glaswände s...
Potential am Barfüsserplatz in Basel

Die ‹Basler Zeitung› plädiert für einen grossen Wurf am Barfüsserplatz. Weitere Meldungen: Plätze in St. Gallen, Schalterhalle in Winterthur, Ruine in Schwarzenburg und Emissionen in der Waadt.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?