Das Sulzer-Areal in Winterthur Fotos: zVg

Ja zum ‹Werk 1› in Winterthur

Winterthur sagt Ja zum neuen Quartier: Die Winterthurer Stimmberechtigten haben den Gestaltungsplan für das Projekt Werk 1 im ehemalige Sulzer-Industrieareal gutgeheissen.

«Tages-Anzeiger» und «NZZ» berichten. «Den Gestaltungsplan hatte die Stadt zusammen mit dem Grundeigentümer, dem Baukonzern Implenia, ausgehandelt. Er legt die bau-und planungsrechtliche Grundlage für die Entwicklung eines Areals, das so gross ist wie ein Drittel der Winterthurer Altstadt, und ermöglicht unter anderem den Bau eines Hochhauses» erklärt die «NZZ». Gegen den geplanten Wohnturm wehrten sich Privatpersonen mit einem Referendum, weil er die Aussicht verbaue. «Vor allem aber wurde diskutiert, ob die Stadt von Implenia nicht mehr Geld hätte verlangen sollen, weil die Umzonung den Wert des Areals erhöhe» informiert der «Tages-Anzeiger».

Weitere Meldungen:


– Das Ja des Zürcher Gemeinderats zum Gestaltungsplan für einen ETH-Neubau von Boltshauser Architekten an der Gloriastrasse sei absehbar, schreibt die «NZZ».

– Knapp 62 Prozent der Bündner befürworten den Ergänzungsbau für die Kantonsschule in Chur. Die «Südostschweiz» berichtet.

– Die Berner Stimmbevölkerung sagt Ja zur Überbauung des Insel-Areals: Das Gebiet kann in den nächsten Jahren kontinuierlich erneuert werden. Der «Bund» berichtet.

– Die Bieler wollen keinen neuen Bahnhofplatz: Der Bahnhofplatz in Biel wird nicht umgestaltet, informiert der «Bund».

– Mit über 58 Prozent Nein wurde in Basel-Stadt die Initiative «Wohnen für alle» abgelehnt. Die «Basler Zeitung» berichtet.  

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen