Die neue Produktionshalle von Saana Architekten auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein Fotos: Christian Richters © Vitra

Eine neue Zeit der Industriearchitektur

Die «NZZ» schreibt über die Produktionshalle von Saana auf dem Vitra Campus: «Den Neubau von Kazuyo Sejima und Ryue Nishizawa kann man als einen bewussten Schritt in eine neue Zeit der Industriearchitektur interpretieren.»

Die «NZZ» schreibt in der Rubrik «Architektur heute» über die neue Produktionshalle von Saana Architekten auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein: «Den Neubau von Kazuyo Sejima und Ryue Nishizawa kann man als einen bewussten Schritt in eine neue Zeit der Industriearchitektur interpretieren. Nicht nur seine Funktionalität, Ästhetik und bauliche Perfektion sind zukunftsweisend, sondern auch die Organisation der Arbeitsabläufe und die Flexibilität. (...) Und die Firma Vitra unterstreicht mit der jüngsten Erweiterung der seit den 1980er Jahren in Weil am Rhein organisch gewachsenen Campus-Anlage ihr Bestreben, Designideen zur Gestaltung der Lebens- und Arbeitswelt zusammenzuführen.»

Weitere Meldungen:

– Die Landesregierung will trotz steigenden Mieten in Städten und Agglomerationen nicht von ihrer marktwirtschaftlich ausgerichteten Wohnpolitik abrücken. Die «NZZ» berichtet.

– Erfolgreiche Résistance: Zwei alte Häuser in Zürich-West sollen nach einem Gerichtsentscheid erhalten bleiben. Die «NZZ» berichtet.

– «Ein Fest der Fenster»: Statt sie ins Glied zu stellen, lassen die beiden Neubauten «Urban Home» und «Hardturmpark» ihre Fenster aus der Reihe tanzen. Der «Tages-Anzeiger» berichtet.

– Auf dem Gurten entsteht ein neuer Fest-Pavillon: Die Migros kann auf dem Berner Hausberg Gurten einen neuen Pavillon für Feste und Tagungen bauen. Der «Bund» berichtet.

– In Sorengo bei Lugano (TI) hat Mario Botta ein zweites Behindertenheim für die Stiftung «Otaf» gebaut. Ein drittes soll folgen, berichtet «La Regione».

– Das Basler Kunstmuseum wird in den nächsten zehn Jahren für rund hundert Millionen Franken saniert. Die «Basler Zeitung» berichtet.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen