3-D-Drucker: Die Zukunft der Produktion

Der «Tages-Anzeiger» befasst sich heute mit 3-D-Druckern. «Da schreitet eine technische Innovation voran, die das Zeug hat, die Individualisierung unserer Gesellschaft zu komplettieren», schreibt die Zeitung.

Der «Tages-Anzeiger» befasst sich heute mit 3-D-Druckern. «Da schreitet eine technische Innovation voran, die das Zeug hat, die Individualisierung unserer Gesellschaft zu komplettieren», schreibt die Zeitung und verweist auf zwei Schweizer Thinktanks, die der «Zukunft der Produktion», derzeit ein Magazin widmen: das Gottlieb Duttweiler Institut und der W.I.R.E., eine Ideenfabrik der Bank Sarasin und der ETH Zürich. Der Bericht relativiert allerding auch: «Ingenieure mögen über diese Zukunftsvisionen lächeln. Neu ist die 3-D-Drucktechnik nämlich nicht. Und ersetzt hat sie solide Schlosser- und Polymechanikerarbeit schon gar nicht».

Weitere Meldungen:

– Der Preis der Metropole: Die hohen Wohnkosten in Zürich und am Genfersee rühren auch daher, dass die Regionen globale Städte geworden sind, schreibt der «Tages-Anzeiger».

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen