Alte Ferienwohnung? Kollektivieren, umbauen, besser nutzen.

Zweitwohnung erneuern

Die Hälfte der Ferienwohnungen in den Alpen ist über vierzig Jahre alt. Viele sollten renoviert werden. Die Fachhochschule Graubünden hat untersucht wie und ein Start-up will die Befunde umsetzen.

Die Hälfte der 350 000 Ferienhäuser und -wohnungen in den Alpen entstand seit den Sechziger Jahren bis 1980. Was den Eltern noch Familienfreude und Wohlstandszeichen war, ist den erbenden Kindern oft eine Last. Die Töchter, die als Kinder jahrelang «ins Graubünden» mussten, wollen lieber nach Mallorca; Renovationen sind teuer und Vermietungen ein schwieriges Geschäft. Renovation für warme Betten Das Institut für Tourismus und Freizeit (ITF) der Fachhochschule Graubünden hat darum mit dem Projekt RenoRent untersucht, wie dieser Baubestand dennoch saniert werden könnte – er ist für die Wirtschaft der Ferienorte in den Alpen wichtig, denn Zweitwohner sind treue Gäste. Und es ist nützlich, aus den kalten Betten in den Ferienwohnungen warme zu machen. Das soll nun, so die Idee des ITF, eine Immobiliengesellschaft richten. Sie renoviert die Wohnungen mit einem Standard und dank der erhofften Menge kostengünstig, sie finanziert die Erneuerung und vermietet die Wohnung. Die Besitzerin tritt sie für...
Zweitwohnung erneuern

Die Hälfte der Ferienwohnungen in den Alpen ist über vierzig Jahre alt. Viele sollten renoviert werden. Die Fachhochschule Graubünden hat untersucht wie und ein Start-up will die Befunde umsetzen.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch