Zu Gast an der Vienna Design Week. Foto: Kollektiv Fischka

Zu Gast in Wien an der Design Week

Trotz Corona: die Vienna Design Week fand statt. Und das Gastland Schweiz nutzte seinen Auftritt, um Netzwerke zu pflegen und einige vielversprechende junge Positionen vorzustellen.

In diesen Zeiten ein Festival auf die Beine zu stellen und auch durchzuführen ist per se eine Leistung. Auch die Vienna Design Week (VDW) spürt, dass Kultur zurzeit einen schweren Stand hat. Konkret hiess das, dass Sponsoren kurzfristig absprangen. Glücklicherweise hat das grösste österreichische Designfestival ein solides Netzwerk an Partnern und Partnerinnen aufgebaut – die meisten davon hielten der Veranstaltung in der Krise die Stange. Trotzdem waren die Unsicherheiten gross, etwa was das Reisen betrifft. Gastland Schweiz Erst spät stand bei der 14. Ausgabe des Festivals auch das Gastland Schweiz fest. So blieb für die Vorbereitung des Schweizer Auftritts wenig Zeit übrig. Unter dem Label «Design Switzerland» präsentierte Pro Helvetia – in Zusammenarbeit mit Design Preis Schweiz – junge Designschaffende und Start-ups. Einem Aufruf folgten bis Ende Juli vierzig Designerinnen und Designer; neun Projekte wurden für Wien ausgewählt. Im Juni absolvierten die Direktorin Lilli Hollein un...
Zu Gast in Wien an der Design Week

Trotz Corona: die Vienna Design Week fand statt. Und das Gastland Schweiz nutzte seinen Auftritt, um Netzwerke zu pflegen und einige vielversprechende junge Positionen vorzustellen.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch