An der Lausanner Kunsthochschule studieren derzeit knapp 600 Menschen.

The Ecal Manual of Style

Wie sollte Design heutzutage gelehrt werden? Die Lausanner Kunsthochschule Ecal will die Frage mit einer neuen Publikation beantworten.

«Design zu lehren bedeutet heute, Designer mit der intellektuellen Stärke auszurüsten, in einer komplexen Welt zu agieren, die Unsicherheit und Zweifel zulässt», antwortet der Kurator und Autor Deyan Sudjic auf die Frage, wie Design heutzutage unterrichtet werden sollte. In der Publikation «The Ecal Manual of Style» berichten Lehrende und Ehemalige und zeigen auf, mit welchen Lehrmethoden die Lausanner Kunsthochschule Ecal arbeitet. Neben Projekten von Studierenden versammelt das Buch auch Statements von Designtheoretikern, Kritikerinnen und Designern, darunter Alice Rawsthorn, Patricia Urquiola oder Konstantin Grcic.  ###Media_2### ###Media_3###...
The Ecal Manual of Style

Wie sollte Design heutzutage gelehrt werden? Die Lausanner Kunsthochschule Ecal will die Frage mit einer neuen Publikation beantworten.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?