Postfossiles Design im Forum Schlossplatz, Aarau Fotos: zVG

Postfossiles Design

Billig, kurzlebig und immer mehr von allem: die Produkte, die wir anhäufen und oft zu schnell wegschmeissen, werden immer zahlreicher. Kann das auf die Länge gut gehen? Eine Ausstellung des Designkollektivs Postfossil in Aarau sucht Antworten aus der Sicht des Designs.

Billig, kurzlebig und immer mehr von allem: die Produkte, die wir anhäufen und oft zu schnell wegschmeissen, werden immer zahlreicher. Kann das auf die Länge gut gehen? Eine Ausstellung des Designkollektivs Postfossil im Forum Schlossplatz Aarau sucht Antworten aus der Sicht des Designs.

Auch wenn die natürlichen Rohstoffe zu Ende gehen und teurer werden: der überhitzte Warenkreislauf dreht sich immer schneller. In der Herstellung wie beim Verbrauch ist deshalb ein geschärftes Bewusstsein für nachhaltige Produkte gefragt. Darauf muss auch das Design reagieren. Die Designer von Postfossil entwerfen deshalb Alltagsgegenstände aus umweltfreundlichen und erneuerbaren Materialien. Sie arbeiten am sozial und gesellschaftlich geprägten Umgang mit den Dingen und wagen, was sich wenige Designer zutrauen: Sie nützen das Medium Design als Designkritik.

Weil Designer nicht nur gerne reden, sondern lieber noch tun, ist die Ausstellung im Forum Schlossplatz zugleich ein öffentlich zugängliches Atelier mit Forschungslabor. Wer lieber zuhören will, kann das an den Vorträgen und Gesprächsrunden tun. Hier lädt Postfossil dazu ein, Ansätze der Nachhaltigkeit in Theorie und Praxis zu verhandeln.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen