Der Beisttelltisch «Hokuspokus».

Hokuspokus

Kevin Fries und Jakob Zumbühl sind nicht nur ausgezeichnete Designer, sie ersinnen immer wieder die schönsten Namen für ihre Entwürfe – aktuell für einen Salontisch aus Eternit.

Kevin Fries und Jakob Zumbühl sind nicht nur ausgezeichnete Designer, sie ersinnen immer wieder die schönsten Namen für ihre Entwürfe – «Hokuspokus» im Fall einer neuen Salontisch-Familie für den Hersteller Eternit. Durch die Materialisierung aus starrem Faserzement steht das Tischchen wie von Zauberhand getragen im Raum. Gefertigt wird jedes Exemplar von Hand aus einer Matte, die nass über eine Form gelegt wird und danach erstarrt. Die Faltenwürfe werden dadurch immer wieder neu  drapiert und jedes Stück ein Unikat. Und durch drei Beine aus Eschenholz wird aus dem Beistell-, Simsalabim!, ein Stehtisch.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen