Der «Aeroball» von Jan Ankiersztajn aus Polen.

Ein schwebender Luftfilter

Fliegende Kugeln, die Luft reinigen, ein Löffel, der weiss, welche Zutaten noch fehlen und ein Rührgerät, mit dem der Koch die Hände frei hat – diese Geräte gewinnen den zehnten Electrolux DesignLab-Wettbewerb.

Fliegende Kugeln, die Luft reinigen, ein Löffel, der weiss, welche Zutaten noch fehlen und  ein Rührgerät, mit dem der Koch die Hände frei hat – diese Geräte gewinnen den zehnten Electrolux DesignLab-Wettbewerb. Der «Aeroball» von Jan Ankiersztajn aus Polen gewinnt den ersten Preis. Es ist eine Gruppe von schwebenden, leuchtenden Kugeln, die Raumluft filtern und Duft verströmen. Sie sind mit Helium gefüllt und wenn sie ausgetauscht werden müssen, sinken sie zu Boden. «Wir verlassen uns in fast allem, was wir tun, auf unsere Sinne. Deshalb ist es wichtig, dass wir sie auch einbeziehen wenn wir Haushaltgeräte entwickeln», sagt Thomas Johannson, Designer bei Electrolux und Jurypräsident. «Das Siegerkonzept nutzt den Raum auf eine neue Weise und verändert mit seiner filigranen Ästhetik unsere Vorstellung von einem Luftreiniger. Er ist emotional und hat einen praktischen Nutzen, weil er ein Bedürfnis der Konsumenten anspricht.» Der zweite Preis des Wettbewerbs ging an Ben de la Roche aus Neuseeland. Sein Designkonzept, «Impress», ist eine Kühlwand, in die Behälter und Flaschen eingesteckt werden können. Die Jury begründete ihre Entscheidung so: «<Impress> ist ein visuelles Erlebnis, das Energie spart und dem Benutzer das Leben erleichtert.» Der dritte Preis gewann «Tastee» von Christopher Holm-Hansen aus Dänemark – sSin Konzept ist ein Geschmacksindikator in Form eines Löffels, der mithilfe von Rezeptoren, die den menschlichen Geschmacksknospen nachempfunden sind, Tipps gibt. Electrolux will mit dem seit zehn Jahren bestehenden «DesignLab» Industriedesign-Studenten dazu anregen, ungewöhnliche Ideen für Haushaltgeräte zu entwickeln. «Der Wettbewerb verschafft, neuen, aufstrebenden Ideen eine Bühne», sagt Stefano Marzano, Chefdesigner bei Electrolux.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen