Narada Demian Zürrers gefaltete und genähte Roboterhände

Die Roboterhand

Unter dem Titel «Hands ON» haben sich Studentinnen und Studenten in Design an der ZHdK zusammen mit ihrer Dozentin Lisa Ochsenbein mit der Hand und dem Roboter auseinandergesetzt.

Sie spannten dafür mit dem Computational Robotics Lab an der ETH Zürich zusammen, wo zur Zeit an einem Soft Anthropomorphic Manipulator geforscht wird, welcher der menschlichen Hand in Optik und Funktion ähnlich sein will. Im Soft Hand Robot Prototypen der ETH werden über computergesteuerte Fäden Finger bewegt und somit menschlich anmutende Gesten erzeugt. Die Studierenden haben für dieses System eigene Abstraktionen der menschlichen Hand entwickelt. Sie haben dazu mit Formen, Verbindungen und Materialien experimentiert. Ziel war es, mit technischen und formalen Varianten unterschiedliche Konzepte von Beweglichkeit zu testen und gleichzeitig die kommunikative Wirkung dieser Entscheide am Entwurf zu erleben. Es sind Entwürfe von mit Software erzeugte Fingerabdrücke für robotische Hände, filigrane Gelenke, genähte Papierstrukturen entstanden. Im Januar 2019 war eine im ETH Pavillon am WEF in Davos ausgestellt. Ein Entwurf wird an der ETH weiter entwickelt. Zur Zeit sind die Arbeiten in den Vitrinen der Modellbauwerkstatt der ZHdK im Toni Areal zu sehen. Ab dem 22.Mai 2019 werden sie in Kopenhagen in der Ausstellung REFRESH - Swiss Design Zurich Made - gezeigt.
 

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen