Thomas Löffel, Spoon. Kunst und Möbel aus dem Baum fräsen und schleifen

Aus dem Baum

Aus dem Baum schneidet und fräst Thomas Löffel mit der Motorsäge seine Möbel und Kunststücke. Nun zeigt er sie in seinem Churer Atelier.

Sein Name ist Spoon, bürgerlich Thomas Löffel. Er lernte Kaufmann, dann Förster, seit bald zwanzig Jahren ist er Künstler im Holz. Die Motorsäge dröhnt – Holzstücke schwirren durch die Luft, Späne tanzen im Sonnenlicht – ein Spiel mit der Kettensäge und dem Schleifpapier. Spoon baut Objekte aus Holz. Zwischen dem Material, den Bearbeitungstechniken und künstlerischen Absichten sucht er Verbindungen. Er wählt einen Stamm für die Bearbeitung aus. Er geht von Formvorstellungen aus, weicht sägend, fräsend und schleifend vom Konzept, kommt zum Resultat: Schüsseln, Sitzmöbel, Skulpturen. Wie sie aussehen, zeigt Spoon bald in seinem Atelier an der Pulvermühlestrasse 64 in Chur. Die Ausstellung steht unter dem Schirm der Galerie «O» von Heinz Caflisch, der so Kunsthandwerkerinnen und Designer unterstützt, ihr Werk der Welt zu präsentieren.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen