Das ziegelrote Haus mit einem filigranen, textil wirkenden Kleid steht erhöht im Industriequartier in Weil am Rhein. Nur die Eingangstüre durchbricht die geschlossene Fassade. Fotos: Julien Lanoo, Mark Niedermann

Als Depot getarnt

Rolf Fehlbaums Designsammlung hat ein neues Zuhause: im Vitra-Schaudepot. Der Hybrid ist halb Museum und halb Depot und will sich offensichtlich unsichtbar machen.

Als wäre es einem Gemälde von Giorgio de Chirico entsprungen: Eine weisse Pergola führt von Süden her auf das Haus zu. In rotem Klinker gefügt liegt es erhöht auf einer ziegelroten Piazza. Ein Giebeldach liegt über der ungegliederten Fassade, die von einer einzigen Öffnung durchbrochen wird. Die Glastüre führt vom glühenden Rot ins Innere. Man schiebt einen schwarzen Vorhang zur Seite und betritt einen gleissend hellen Raum. Ein einziger Blick durchmisst ihn. Die zentrale Achse führt durch den Empfang bis an die hintere Rückwand, schnurgerade auf den wie ein Totem mittig platzierten Raumteiler ‹Carlton› von Ettore Sottsass. Er steht auf einem industriell wirkenden Regal. Gleichmässig fällt das Licht der Leuchtstoffröhren von der Decke. Links und rechts türmen sich die Objekte in den Regalen, drei Etagen hoch. Trotzdem bleibt viel Luftraum unter dem Giebel.Draussen ist nicht drinnenUrhütte, Tempel auf der Krepis, surrealer Schuppen: Wie passt das Äussere des Vitra Schaudepots mit dem Inn...
Als Depot getarnt

Rolf Fehlbaums Designsammlung hat ein neues Zuhause: im Vitra-Schaudepot. Der Hybrid ist halb Museum und halb Depot und will sich offensichtlich unsichtbar machen.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch