Ein Stahlfachwerk überspannte die Abflughalle, durch seitliche Fenster fiel gedämpftes Licht in den Raum.

Terminal B: Ein starkes Stück seiner Zeit

Nach fast vierzig Betriebsjahren wird der Terminal 2 des Flughafens Zürich umfassend saniert. Das im November 1975 als Terminal B eröffnete Gebäude war ein Meilenstein in der Entwicklung des Flughafens. Die Fotogalerie zeigt ihn in seinem ursprünglichen Zustand.

Nach fast vierzig Betriebsjahren wird der Terminal 2 des Flughafens Zürich umfassend saniert. Die erste Etappe wurde im März abgeschlossen. Das im November 1975 als Terminal B eröffnete Gebäude war ein Meilenstein in der Entwicklung des Flughafens. Seine Kapazität verdoppelte sich von sechs auf zwölf Millionen Passagiere jährlich, das Fingerdick mit neun Standplätzen bedeutete einen Quantensprung für die Abfertigung. Massstäbe setzte der Terminal B auch architektonisch. Der Entwurf stammte von den Architekten Gebrüder Pfister und Partner, doch mindestens ebenso bedeutend war die Leistung der Innenarchitekten Keller und Bachmann sowie die Grafik von Ruedi Rüegg im Büro Müller-Brockmann. Bilder aus der Entstehungszeit zeigen den Terminal B im ursprünglichen Zustand. Die Schwarz-Weiss-Fotos stammen aus dem Archiv des Flughafens Zürich, die Farbfotos sind Postkarten aus der Sammlung Werner Huber....
Terminal B: Ein starkes Stück seiner Zeit

Nach fast vierzig Betriebsjahren wird der Terminal 2 des Flughafens Zürich umfassend saniert. Das im November 1975 als Terminal B eröffnete Gebäude war ein Meilenstein in der Entwicklung des Flughafens. Die Fotogalerie zeigt ihn in seinem ursprünglichen Zustand.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?