Zürich – Immobilie oder Denkmal

Der Marktwert der 60'000 Gebäude der Stadt Zürich beträgt ca. 225 Milliarden Franken. Jedes Jahr wächst er um 1 bis 2 Milliarden. Die Investitionen in die Werterhaltung sind seit Jahren zu gering, da kostspielig. Langfristige Werterhaltung würde Entscheidungen fordern über die «Weiterführung des Ideals der europäischen Stadt» oder den raschen Ersatz «kritischer Teile» des Bestands. Das erläutern Uta Hassler, Denkmalpflegerin, und Martin Hofer, Immobilienentwickler, an ihrer Veranstaltung zur Ringvorlesung «Utopien für Zürich» an der Volkshochschule Zürich.

Der Marktwert der 60'000 Gebäude der Stadt Zürich beträgt ca. 225 Milliarden Franken. Jedes Jahr wächst er um 1 bis 2 Milliarden. Die Investitionen in die Werterhaltung sind seit Jahren zu gering, da kostspielig. Langfristige Werterhaltung würde Entscheidungen fordern über die «Weiterführung des Ideals der europäischen Stadt» oder den raschen Ersatz «kritischer Teile» des Bestands. Das erläutern Uta Hassler, Denkmalpflegerin, und Martin Hofer, Immobilienentwickler, an ihrer Veranstaltung zur Ringvorlesung «Utopien für Zürich» an der Volkshochschule Zürich am 11. Februar und sie beleuchten die Möglichkeiten und Folgen: Was heisst Erhalt einer soliden Breite, was Abriss und Ersatz oder was Schrumpfung?

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen