Das Programm des Salon Suisse begleitet die gesamte Dauer der Architekturbiennale in Venedig.

Salon Suisse 3

Wer die diesjährige und sehenswerte Architekturbiennale noch nicht gesehen hat und einen weiteren Anlass braucht, nach Venedig zu fahren: Im Salon Suisse, Ort für die Begleitveranstaltungen von Pro Helvetia, gehen Gastgeber Hiromi Hosoya und Markus Schaefer von Donnerstag bis Samstag in eine weitere Runde.

Wer die diesjährige Architekturbiennale noch nicht gesehen hat und einen weiteren Anlass braucht, nach Venedig zu fahren: Im Salon Suisse, Ort für die Begleitveranstaltungen von Pro Helvetia, gehen Gastgeber Hiromi Hosoya und Markus Schaefer in eine weitere Runde.
Am kommenden Donnerstag startet der dritte Salon unter dem Titel «Use – The Culture of Cities». Drei Tage lang diskutieren Persönlichkeiten, wie Kultur innerhalb einer Stadt entsteht. Mit dabei: Autor und Mitbegründer von Neustart Schweiz, Hans Widmer, sowie der Opendata.ch-Mitbegründer Hannes Gassert. Norihito Nakatani und Jiang Jun, die den japanischen resp. den chinesischen Pavillon mitgestalten, diskutieren neben anderen mit Mark Leonard, dem Mitbegründer und Direktor des Europäischen Rats für Auslandsbeziehungen, dem ersten unabhängigen gesamteuropäischen Think-Tank, über ihre Forschung zu traditionelleren Formen von Gemeinschaften.
Vom 20. bis 22. November findet die Schlussversammlung des Salon Suisse statt.

Donnerstag, 30. Oktober bis Samstag, 1. November 2014, jeweils 18–22 Uhr: Dritter Salon, «Use – The Culture of Cities», Palazzo Trevisan degli Ulivi, Dorsoduro 810, Venedig
Weitere Infos: biennials.ch oder hosoyaschaefer.com

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen