Bruder Klaus Kapelle in Wachendorf in der Eifel: Ein konzentrierter Ort der Einkehr in der weiten Landschaft. Fotos: zVg

Katholiken ehren Zumthor

Peter Zumthor erhält den Kunst- und Kulturpreis der deutschen Katholiken für sein Gesamtwerk. Dem Architekten sei es «in besonderem Masse gelungen, den spirituellen Dimensionen des Bauens Ausdruck zu verleihen», schreibt die Jury.

Seine Bauten seien voller Respekt für die jeweilige Landschaft und Kultur. Die deutsche Bischofskonferenz und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken vergeben die mit 25’000 Euro dotierte Auszeichnung sei 1990. Sie gilt als höchste Würdigung der katholischen Kirche im Kultursektor. Im Rahmen der Preisverleihung stellt eine Ausstellung im Frankfurter Dommuseum Zumthors Werk vor. Sie nähert sich seiner Architektur nicht über die Augen, sondern über die Ohren: Eine akustische Installation präsentiert die Gebäude über Geräusch und Klang. Die Ausstellung basiert auf dem Hörbuch «Die Magie des Realen» von Moritz Holfelder und ist noch bis Dezember zu hören.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen