Das Genfer Bureau A lotet die Grenzen zwischen Architekturforschung und -entwurf aus. Fotos: ZvG

Junge Architekten, die Grenzen überschreiten

Die Ausstellung ‹Vorstellungen. Junge Schweizer Architekten›, die am Samstag im Schweizerischen Architekturmuseum eröffnet, klingt vielversprechend. Die Ausgabe der BaunetzWoche dazu enttäuscht aber bis auf ein Interview.

Kommenden Samstag um 19 Uhr eröffnet das Schweizerische Architekturmuseum in Basel die Ausstellung ‹Vorstellungen. Junge Schweizer Architekten›. Wie auch das Deutsche Architekturmuseum in Frankfurt feiert es 2014 sein 30-jähriges Bestehen. Im Herbst wird die Gründungsdirektorin Ulrike Jehle-Schulte Strathaus eine rückblickende Schau kuratieren, doch für den Auftakt des Jubiläumsjahres hat sich der aktuelle Leiter des Hauses entschieden, nach vorne zu blicken. Hubertus Adam wollte zunächst Architekten auswählen, die so alt sind, wie das Museum selbst, kam letztlich jedoch zu einer Gruppe von sechs Architekturbüros, die zwischen 30 und 40 Jahren alt sind. Es sind jüngere Architekten als die derzeit tonangebende Generation, aber vielversprechende und vielseitige Architekten, welche die Grenzen der Disziplin ausloten und nicht bloss bauen, sondern ihre Arbeit in je einer Einzelpräsentation und einem Gemeinschaftswerk reflektieren. Adam: «Es sollte keine reine Projektpräsentation werden.»Die Ausw...
Junge Architekten, die Grenzen überschreiten

Die Ausstellung ‹Vorstellungen. Junge Schweizer Architekten›, die am Samstag im Schweizerischen Architekturmuseum eröffnet, klingt vielversprechend. Die Ausgabe der BaunetzWoche dazu enttäuscht aber bis auf ein Interview.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch