Das nationale Förderprogramm «effeLED» soll den Energieverbrauch weiter reduzieren.

Effiziente Lichtlösungen fördern

Nachdem in den letzten zwei Jahren bereits mehr als 54 Millionen Kilowattstunden Strom eingespart wurden, soll der Energieverbrauch mit dem nationalen Förderprogramm «effeLED» weiter reduziert werden.

Nachdem in den letzten zwei Jahren bereits mehr als 54 Millionen Kilowattstunden Strom eingespart wurden, soll der Energieverbrauch mit dem nationalen Förderprogramm effeLED weiter reduziert werden. Bis 2016 werden dabei Projekte mit einem Fördergeld von 4000 Franken unterstützt, die den Energieverbrauch bei der Beleuchtung um mindestens 50 Prozent gegenüber dem aktuellen SIA-Grenzwert unterschreiten und einen wesentlichen Anteil an LED-Leuchten beinhalten. Als Spezialisten im Bereich professionelle Beleuchtung initiierte der Schweizer Fachverband der Beleuchtungsindustrie (FVB) das Programm. «effeLED» soll Planer und Elektroinstallateure bei der Umsetzung energieeffizienter Lichtlösungen mit LED-Technologie in neuen und sanierten Bürogebäuden, Produktions- und Lagerhallen, Schulen, Sport- und Mehrzweckhallen, Gastronomie, Verkauf oder Pflegeeinrichtungen unterstützen. Jedes Förderprojekt wird von der Planungsphase über die Realisierung und auch nach Projektabschluss von Experten begleitet.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen