Das Amtshaus ist der Rücken des Zürcher Helvetiaplatzes. Fotos: Georg Aerni

Der Arbeiterbalken

Kaufmann Widrig Architekten haben bei der Sanierung des Amtshaus am Zürcher Helvetiaplatz aus den engen Vorgaben von technischer Notwendigkeit und Machbarkeit ein stimmiges Ganzes gemacht.

Für die Umgebung des Zürcher Volkshauses plante Jacques Schader 1952 eine ‹City für die Arbeiterbevölkerung›. 1963 kam zum grossen Versammlungsplatz das radikale Gebäude des ‹Wohlfahrtsamts› vom Architekturbüro Walder, Doebeli und Hoch hinzu. Wenige Stützen heben den mehr als fünfzig Meter langen Baukörper über den Erdboden und verbinden den Helvetiaplatz mit der rückwärtigen Strasse. Fensterbänder und Betonbrüstungen betonen die Horizontalität, eine Dachterrasse dient der Erholung. Das grosse Vorbild Le Corbusier ist unverkennbar. ###Media_2### Im Zuge der ersten, dringend nötigen Sanierung wurde das Gebäude, zwischenzeitlich von einem anderen Amt genutzt, nun wieder zum Sozialzentrum. Auch wenn es nach aussen lediglich aufgefrischt erscheint, musste das Haus bis auf den Rohbau rückgebaut und erdbebensicher gemacht werden. Die minimierte Tragstruktur ruht einzig auf den beiden Treppenhauskernen und wenigen Stützen. Die Fassadenbrüstungen sind Teil davon und mussten gemäss Denkm...
Der Arbeiterbalken

Kaufmann Widrig Architekten haben bei der Sanierung des Amtshaus am Zürcher Helvetiaplatz aus den engen Vorgaben von technischer Notwendigkeit und Machbarkeit ein stimmiges Ganzes gemacht.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch