Die Architektursprache ist frisch, reflektiert aber auch den Landi-Stil des Bestandes. Fotos: Jürgen Beck

Bewegte Schule

Hull Inoue Radlinsky und Wolfgang Rossbauer haben die Volksschule Marzili erweitert. Ihr Pavillon sagt: Schule ist Kommunikation, Schule ist Bewegung.

Kein Monument der Bildung baute das junge Planungsteam in die denkmalgeschützte Anlage der Volksschule Marzili, sondern einen Pavillon, der sagt: Schule ist Kommunikation, Schule ist Bewegung. Wie das? Zunächst einmal bewegt sich der Neubau selbst. Die Grundrisse seiner beiden annähernd quadratischen Teile schwenken um eine Taille und reagieren so auf die unterschiedlichen Parkbereiche: eng oder weit, hart oder weich. An dieser Taille führt ein prominenter Durchgang von der Strasse durch den Baukörper hindurch in den Park. Im Durchgang betreten die Kinder Eingangshalle, Tagesschule, Mehrzweckraum oder Bibliothek. Künstlerische Messinglinien am Boden und Sonnenleuchten an der Decke nehmen dem Durchgang die Enge und machen ihn zur sorgfältig gestalteten Pausenhalle. ###Media_2### ###Media_3### Die Bewegung des Baukörpers überträgt sich im Innern auf die Räume und die Menschen darin. Der mehrfach gekrümmte Raum über dem Durchgang dient der Erschliessung und ist möblierte Lernlandschaft. Diesem l...
Bewegte Schule

Hull Inoue Radlinsky und Wolfgang Rossbauer haben die Volksschule Marzili erweitert. Ihr Pavillon sagt: Schule ist Kommunikation, Schule ist Bewegung.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch