Maritime Anspielungen erinnern an die Flösse, die hier einst gebaut wurden. Fotos: Marco Bakker

Bateau ahoi!

Was die Aare für Bern, ist die Saane für Freiburg. In einer spitzen Kehre haben Bakker & Blanc Architectes einen bald 500 Jahre alten Speicher zum Quartierzentrum umgebaut.

Was die Aare für Bern, ist die Saane für Freiburg. Als spitze Kehre umfliesst der Fluss die Zähringerstadt. Am anderen Ufer steht ein mächtiger Speicher, den schon der Kupferstecher Martin Martini vor mehr als 400 Jahren auf seiner Karte eingezeichnet hatte, umgeben von Baumstämmen und Flössen. In den Neunzigerjahren brannte das Haus ab und wurde teils wiederaufgebaut. So bekam es auch sein neues Dach. Nun haben es Bakker & Blanc Architectes zu einem Quartierzentrum umgebaut und dafür die leere Hülle mit neuen Räumen und Leben gefüllt.Das knappe Budget setzten sie gezielt ein. Statt zwei Treppenhäusern bauten sie eines. Die nötige Technik verlegten sie offen, der Beton der Decken blieb sichtbar, die Wände sind weiss gestrichene Gipsplatten, die Handläufe aus einfachem Stahl. «Das Teuerste war der Lift», sagt Marco Bakker. Der Lausanner Architekt stammt aus den Niederlanden, was die Assoziationen erklärt, die der Umbau weckt. Im Erdgeschoss weht nämlich Seeluft. Dort teilt eine bestehende...
Bateau ahoi!

Was die Aare für Bern, ist die Saane für Freiburg. In einer spitzen Kehre haben Bakker & Blanc Architectes einen bald 500 Jahre alten Speicher zum Quartierzentrum umgebaut.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch