«Forensic Architecture» untersuchte mit einem 3D-Modell, was im Konflikt zwischen israelischen Polizisten und Palästinensern passiert ist. (Foto: Forensic Architecture)

Ausgrenzen

Arrestzellen, Landesgrenzen, Konfliktgebiete: Die Ausstellung «Unterm Radar» im SAM in Basel geht unter die Haut und ans Limit. Architekten untersuchen den Raum darin wie investigative Journalisten. Hingehen!

Von der Decke regnet es Bomben, die selbst Bunkerbeton sprengen. Ein Zaun mit Stacheldraht teilt den Raum entzwei. Über die Wand wandert der Schatten einer Drohne. Die Ausstellung «Unterm Radar» im Schweizerischen Architekturmuseum in Basel geht unter die Haut – und an die Grenzen der Disziplin. Die beiden Kuratoren Andreas Kofler und Andreas Ruby zeigen eindrücklich, wie Architekten den Raum wie investigative Journalisten untersuchen und Beweismaterial sammeln. Es geht um die Kontrolle über das Territorium, um Konflikte in umkämpften Gebieten, um die Abhängigkeiten der Raumproduktion, die die Forscher und Aktivisten mit architektonischen Mitteln sichtbar machen.  ###Media_2### In einer nachgebauten Gefängniszelle blättern die Besucher im «Handbook of Tyranny», in dem Theo Deutinger die Elemente der Unterdrückung und Überwachung akribisch mit technischen Zeichnungen festhält: Mauern, Zäune und Barrieren. Aber auch Flüchtlingslager oder Gefängnisse. Die Ausstellung bewegt sich weit we...
Ausgrenzen

Arrestzellen, Landesgrenzen, Konfliktgebiete: Die Ausstellung «Unterm Radar» im SAM in Basel geht unter die Haut und ans Limit. Architekten untersuchen den Raum darin wie investigative Journalisten. Hingehen!

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch