Oberstufenschule Röhrliberg in Cham: Das zusätzliche Geschoss und der neue Gebäudeflügel stärken die räumliche Kraft des Pausenhofs. Fotos: Roland Bernath

Lernen und adaptieren

Marcel Baumgartner hat das Schulhaus Röhrliberg in Cham baulich und energetisch saniert. Dafür erhält er im Rahmen der ‹Besten 2021› eine Anerkennung in der Kategorie ‹Architektur›.

1968 gewann der Architekt Josef Stöckli den Wettbewerb für die Oberstufenschule Röhrliberg in Cham. Im Geist der Zeit gestaltete er ein campusartiges Ensemble: Ein Klassentrakt, ein Gebäude mit Aula und Singsaal sowie zwei Turnhallen fassen einen grossen Pausenhof. 1975 wurde die Anlage eröffnet, drei Jahre später kam das Hallenbad dazu. Die Aussenwände der Bauten liess Stöckli in einem Blockverband aus Backsteinen aufmauern. Aus Beton gefertigt sind ausser den Decken auch einzelne Stützen, Träger und Vordächer. Marcel Baumgartner hat die Schule baulich und energetisch saniert, sie erdbebensicher gemacht und um Gruppenräume erweitert siehe Hochparterre 10 / 21. Der Architekt hat den dreiteiligen Cluster um ein Klassenzimmer ergänzt und so eine symmetrische Konstellation geschaffen. Eins der bestehenden Klassenzimmer hat er durch eine Schiebewand in zwei Gruppenräume unterteilt. Dieses Konzept hat er an beiden Enden des Klassentrakts über alle Geschosse durchgespielt. Zudem hat er dem Gebäude ein zusätzliches Stockwerk aufgesetzt. Die neuen, aufeinandergestapelten Klassenzimmer wirken als «Erdbebentürme» und stabilisieren den Bau. ###Media_2### Wer durch die Anlage geht, merkt von all den Eingriffen kaum etwas. Marcel Baumgartner hat sich am Bestand orientiert. Die neuen Betonstützen bei den Fenstern sehen gleich aus wie die bestehenden, und für die Türen, die da und dort ins Mauerwerk gebrochen wurden, dienten die vorhandenen als Vorbild. Auch bei der Fassade hat Baumgartner Stöcklis Faden aufgenommen und das Backsteinmauerwerk weitergestrickt. Die beiden Anbauten, die Aufstockung und die neuen Fenster im Bestand erlauben dennoch die Erreichung angemessener energetischer Werte. Der Klassentrakt spielt im Ensemble nun wieder die Hauptrolle. Der eine der neuen Zimmertürme greift in den Grünraum aus, der andere fasst den Schulhof. Auch auf dem Garderobentrakt d...
Lernen und adaptieren

Marcel Baumgartner hat das Schulhaus Röhrliberg in Cham baulich und energetisch saniert. Dafür erhält er im Rahmen der ‹Besten 2021› eine Anerkennung in der Kategorie ‹Architektur›.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?