Linewalker Fotos: Nina Swager van Dok

Walk the Line

Die Kehrseite der Mobilität ist, dass wir das Laufen verlernen. Dem will ZHdK-Absolventin Nina Swager van Dok entgegenwirken und den «Linewalker» entwickelt: eine Einlegesohle für Schuhe, die uns den richtigen Gang wieder lehrt.

Jede Zivilisation hat ihre Vorzüge, aber auch ihre Nachteile. Wir schätzen es, wenn wir per Velo zur Bibliothek, mit dem Flugzeug in die Ferien oder mit dem Auto in die Berge fahren können. Die Kehrseite der Mobilität ist es aber, dass wir nach und nach das Laufen verlernen. Dem will ZHdK-Absolventin Nina Swager van Dok entgegenwirken. Also hat sie den «Linewalker» entwickelt, eine Einlegesohle für Schuhe, die uns den richtigen Gang wieder lehrt.
«Die Menschen bewegen sich heute passiver und langsamer», so die Absolventin des Bachelor Design. «Die Haltung wird schlechter, Muskulatur geht verloren und die Gelenke werden früher abgenutzt.» Der funktionsfähige Prototyp des «Linewalker» besteht aus einer mit Sensoren ausgestatteten Sohle, welche die Fussstellung des Users ermittelt und an eine Desktop-Applikation sendet. Der Läufer am Laufband sieht auf dem Bildschirm das Profil, das ihm anzeigt, wie er die Fussstellung ändern muss, um die natürliche Laufhaltung wiederzuerlangen. Durch Training stellt sich der Körper auf die veränderte Laufbewegung ein und übernimmt allmählich den schonenderen, weil natürlichen Bewegungsablauf.
In der Praxis ihres Vaters, der als Physiotherapeut arbeitet, konnte Nina Swager van Dok das System bereits erfolgreich testen. Zurzeit funktioniert die Laufsohle in Zusammenarbeit mit einem Computer und einem Laufband. Die Designerin sieht jedoch noch Weiterentwicklungspotential für ihre Erfindung: «Für Physiotherapeuten oder Orthopäden reicht die Desktop-Applikation bereits aus, da ihre Patienten oft auf dem Laufband trainieren. Man könnte aber die Standart-Komponenten wie den Microcontroller oder das Energiepack noch verkleinern, dann würde alles handlicher werden.» So hat sie in ihrer Bachelorarbeit eine App für Smartphones bereits angedacht. Die nächste Station der Absolventin ist möglicherweise ein Master-Studium in ihrem Heimatland Holland. Der «Linewalker» bleibt aber ein Thema. «Eine Firma hat bereits Interesse angemeldet. Ich werde auf jeden Fall daran weiterarbeiten, in Kooperation mit der Firma oder alleine.»

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen