Anzeige

Nachrichten durchsuchen

Planung & Städtebau

«Lattich» soll in St.Gallen wuchern

weiterlesen

Architektur

Kein «Koloss» am Walensee

weiterlesen

Presseschau

Leere Wohnungen melden?

weiterlesen

Design

Gedruckte Brillen

weiterlesen

Presseschau

Ostschweizer Autobahnen

weiterlesen

Anzeige

Anzeige

Zürich weiter West

Themenhefte

Stahl in der Hauptrolle

Themenhefte

Nachrichten

Unaufgefordert zugesandt

Letzte-Hilfe-Set
Letzte-Hilfe-Set

Unaufgefordert zugesandt

Letzte-Hilfe-Set

Text: Urs Honegger / 22.04.2013 14:49

Foto: G:ORG

Um es allen Autofahrern zu ermöglichen, überfahrene Tiere würdevoll zu bestatten, hat G:ORG das «Letzte-Hilfe-Set» entwickelt. «Die stabile Blechbox gehört in jedes Handschuhfach und ist ausgestattet mit Tierkörperbeseitigungsack und Hygienehandschuhen aus Maisstärkefolie, Spachtel, Zange sowie einem Birkenrindenkreuz, individuell zu beschriften mit dem beigelegten Ast-Bleistift. Alle Inhalte des Sets sind biologisch abbaubar, eine Gebrauchsanleitung hilft bei der richtigen Verwendung» heisst es in der Pressemitteilung. «Der Mensch, sollte seiner Umwelt wieder mit mehr Respekt begegnen», findet G:ORG. Deshalb lenkt er die Aufmerksamkeit auf die verstummten Opfer unseres «postevolutionären» Straßenverkehrs. Postevolutionär, weil der Mensch die Evolution durch seine gesellschaftlichen und technischen Entwicklungen massiv voran treibt. 

RSS-Feed Artikel drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben
   

Name*

 

E-Mail* (wird nicht angezeigt)

 

URL*

 

Kommentar*

 
  Bitte geben Sie das unten angezeigte Wort ein:


(Ich kann das Wort nicht lesen)

 
http://www.hochparterre.ch/nachrichten/unaufgefordert-zugesandt/blog/post/detail/letzte-hilfe-set/1366634975/