Mit der Wilden Karte erhalten Jungbüros die Chance auf einen Wettbewerbsplatz.

Wilde Karte 2023

Zum sechsten Mal richten Hochparterre, Zürcher Ziegeleien und Eternit mit der Wilden Karte die Scheinwerfer auf junge Architekturbüros. Zu gewinnen gibt es einen Wettbewerbsplatz. Bis 24. Februar bewerben!

Neues Jahr, neues Glück: Dein Architekturbüro ist jung, ambitioniert und bereit zu grossen Taten – nur der passende Bauherr fehlt? Die Wilde Karte von Hochparterre, Zürcher Ziegeleien und Eternit ist die Chance, dein Büro der Schweizer Szene bekannt zu machen und bei einem geladenen Architekturwettbewerb teilzunehmen.

 

Bewirb dich und gewinne einen Wettbewerbsplatz!
Zum sechsten Mal wählt dieses Jahr eine Jury unter der Leitung von Hochparterre vier junge, vielversprechende Architekturbüros aus, die bereits einen Neu- oder Umbau realisiert haben oder erste Wettbewerbserfolge verbuchen konnten. Sie beurteilt dabei das ganze Spektrum der Baukultur: Städtebau, Architektur, Nachhaltigkeit, Konstruktion, Innovation und Prozess.


Zwischen April und Juli werden die ausgewählten Büros und ihre Projekte auf hochparterre.ch in je einem Porträt vorgestellt. Zusätzlich erscheinen alle vier Porträts in der Septemberausgabe von Hochparterre.


Im September 2023 laden Hochparterre, Zürcher Ziegeleien und Eternit zu einem Veranstaltungsabend in Zürich ein. Die vier Kandidaten erhalten die Möglichkeit, sich einem Bauherrn und dem restlichen Publikum vorzustellen. Am Ende des Abends wählt die Jury ein Büro aus, das beim nächsten geladenen Studienauftrag oder Wettbewerb des Bauherrn als Nachwuchsbüro gesetzt ist.

 

Teilnahme

Bewirb dich, wenn du und deine Bürogründer maximal 40 Jahre alt sind und euer Firmensitz in der Schweiz ist. Sende dazu ein Portfolio inklusive Lebensläufe mit euren Jahrgängen per Post an Hochparterre, Ausstellungsstrasse 25, 8005 Zürich. Sende dieselben Unterlagen zudem als PDF an: redaktion@hochparterre.ch. Format, Gestaltung und Umfang sind frei.

 

Termine
Bewerbungsschluss: Freitag, 24. Februar 2023
Auswahl: März 2023
Erscheinen Online-Porträts: April bis Juli 2023
Erscheinen Print-Porträts: September 2023
Veranstaltung: Zweite Septemberhälfte 2023 in Zürich

close