Am Mittwoch, 25. September 2019, wetteifern die vier Büros der «Wilden Karte» um einen Wettbewerbsplatz.

Wilder Abend #2

Am 25. September laden Hochparterre und Velux zum zweiten Mal ins ZAZ Bellerive in Zürich. Vier junge Büros präsentieren sich und wetteifern um einen Platz bei einem Studienauftrag.

2018 riefen Hochparterre und Velux die «Wilde Karte» ins Leben, um jungen Architekturbüros Aufmerksamkeit und eine Chance auf einen Auftrag zu geben. Auch dieses Jahr haben wir wieder vier Büros ausgewählt und portraitiert. Am Mittwoch, 25. September, präsentieren sich die Architektinnen im Zentrum Architektur Zürich und stellen sich den Fragen der Jury. Am Ende gewinnt ein Kandidat einen Platz beim Architekturwettbewerb für das Depot Deutweg in Winterthur, das die drei Genossenschaften gaiwo, GWG und Talgut transformieren. Danach stossen alle bei Wurst und Bier an auf das Glück der jungen Architektinnen und Architekten.

Wilder Abend
– Ort: ZAZ Bellerive, Höschgasse 3, Zürich
– Zeit: Mittwoch, 25. September 2019, ab 18.00 Uhr, anschliessend gibts Hotdogs, Bier und Wein
– Architekturbüros: Lukas Raeber aus Basel, Romina Grillo aus Zürich, Comte/Meuwly aus Genf/Zürich, Luna Productions aus Deitingen.
– Jury: Yasmin Kherad (Herzog & de Meuron), Katrin Schubiger (10:8 Architekten, Vorstandsmitglied ZAZ Bellerive), Andres Herzog (Hochparterre), Jann Wäckerli (GWG) und Andreas Wirz (Archipel)
– Moderation: Palle Petersen (Hochparterre)
Anmeldung bis Mittwoch, 18. September 2019

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen