Die Absicht des Siegerprojekts ist klar: Der Lift soll möglichst in den Bäumen verschwinden. (Foto: Corinna Menn)

Zurück zur Natur

Der Tierpark Dählhölzli braucht eigentlich nur einen Lift. Aber am delikaten Aarehang, wo niemand bauen will, geht es um nichts weniger als um unser Verhältnis zur Natur und zu einer zeitgemässen Gestaltung.

Die Natur ist nicht erst seit Jean-Jacques Rousseaus ‹Retour à la nature› Inspirationsquelle für Wissenschaft und (Bau-)Kunst. Mit der Verstädterung im Anschluss an die Aufklärung und die erste industrielle Revolution hielt die domestizierte ‹ Natur › der Parkanlagen und später auch Zoos Einzug in die europäische Stadt. Seitdem haben wir ein ambivalentes, sehnsüchtiges Verhältnis zur wilden Natur. Um nicht als Anachronismus zu gelten, berufen sich die Zoos heute auf tiergerechte Haltung und pädagogische Werte. Dem Tierpark Bern gelingt dies dank dem Motto: ‹Mehr Platz für weniger Tiere.› So klärt sich das Verhältnis zur Tradition. Diese Dialektik zwischen Geschichte und zeitgemässer Gestaltung findet sich auch im jüngsten Bauprojekt für den Tierpark, der Liftanlage Dählhölzli. ###Media_2### Fingerübung   Das Programm liest sich einfach: Eine Liftanlage zwischen dem Aare­ufer und dem heutigen Haupteingang im Vivarium auf dem Dählhölzliwald-Plateau soll der Inklusio...
Zurück zur Natur

Der Tierpark Dählhölzli braucht eigentlich nur einen Lift. Aber am delikaten Aarehang, wo niemand bauen will, geht es um nichts weniger als um unser Verhältnis zur Natur und zu einer zeitgemässen Gestaltung.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch