Wabenförmige Volumen des Siegerprojekts von Lukas Imhof Architektur

Zur Rückkehr des Hexagons

Lukas Imhof gewinnt den Wettbewerb für einen Kirchenneubau mit Wohnungen in Zürich-Schwamendingen. Er macht vieles richtig, kommt mit seiner extravaganten Form aber auch an Grenzen.

Beim Wettbewerb für das Stefansviertel in Zürich-Hirzenbach wird einem der Zugang zur Aufgabenstellung nicht gerade leicht gemacht. Erst sucht man nach dem, was sich wohl hinter dem Titel ‹ Stefansviertel › verbirgt, und soviel sei schon jetzt verraten: Es ist nicht der Stefan, so wie man etwa hinter dem Bahnhofsviertel den Bahnhof vermuten darf. Auch für das Raumprogramm verklausuliert der Auslober die Inhalte mit eher sperrigen Begriffen aus der Anatomie. Zuerst, und für Aufgeschlossene vielleicht noch griffig, Herz, Lunge, Magen und Hirn, denn das sind noch einigermassen verständliche Metaphern, dann aber, mit der Leber, wird doch allzu leicht anderes assoziiert als das ‹ Wohnen in Vertrautheit und Gemeinschaft ›?  Nennen wir die Dinge doch lieber beim Namen: Die Kirchengemeinde Hirzenbach baut auf ihrem Grundstück an der Altwiesenstrasse möglichst viele Wohnungen, ein Begegnungszentrum und einen Saal. Die Mieteinnahmen der Wohnungen werden zur Finanzierung des Betriebs der vielfältigen, christlich motivierten Angebote der Kirchengemeinde an das Quartier benötigt, und der Mehrwert durch die Verdichtung der Liegenschaft wird sicher auch nicht verachtet. So steht es nun einmal heute um die Kirche, sogar auch um die reformierte Kirche in Zwinglis Zürich. ###Media_2### Kleines Latinum  Der in der Auslobung angestimmte Ton hat auch auf einige Teilnehmer abgefärbt, sie schmücken ihre Projekte mit lateinischen Namen wie ‹ Palmarum › ( Palmsonntag ), ‹ Fagus › ( Buche ) und ‹ Navibus › ( Schiff, Kirchenschiff ) oder versteigen sich auch in die Welt hinkender Vergleiche. Sei es das Volk der Mayas oder doch nur das in Waben lebende Bienenvolk mit seiner viel besungenen Anführerin Maja und dem gutmütigen, aber trägen Willi. An dieser Stelle ist man bemüht, sich kurz zu schütteln und all den überflüssigen Tand beiseit...
Zur Rückkehr des Hexagons

Lukas Imhof gewinnt den Wettbewerb für einen Kirchenneubau mit Wohnungen in Zürich-Schwamendingen. Er macht vieles richtig, kommt mit seiner extravaganten Form aber auch an Grenzen.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?