Visualisierung des Siegerprojekts von Waldrap

Zürichs neuste Primarschule

Ein einfacher Entwurf antwortet auf komplexe Anforderungen: Das Architekturbüro Waldrap von Renate Walter und Sebastian Lippok gewinnt den offenen Wettbewerb für die neue Primarschule Borrweg in Zürich.

Der Klimawandel oder genauer: die Konsequenzen, die sich aus ihm für die architektonische Praxis ergeben sollten, nehmen im Wettbewerbswesen eine immer bestimmendere Rolle ein. Die Anforderungen werden dabei gleichzeitig konkreter und komplexer, was am Wettbewerb für die Primarschule Borrweg am Fusse des Zürcher Üetlibergs sowohl in der Aufgabenstellung wie auch der Jurybeurteilung sichtbar wird. Neben den «Zielen der 2000-Watt-Gesellschaft» und dem «Minergie-P-ECO-Standard», welche gleichsam zu Standards öffentlicher Wettbewerbsprogramme geworden sind, war am Borrweg auch das sogenannte «Lokalklima» ein ausschlaggebender Faktor: «Die Projekte», so heisst es diesbezüglich, «sollen schonend mit der Ressource Land umgehen, eine klimaangepasste, die Biodiversität fördernde Umgebung aufweisen, die Kaltluftströme vom Uetliberg passieren lassen, einen wirksamen sommerlichen Wärmeschutz sowie einen Beitrag zu einem angenehmen Stadtklima leisten.» Nicht zuletzt punktete der erstrangierte Entwurf ...
Zürichs neuste Primarschule

Ein einfacher Entwurf antwortet auf komplexe Anforderungen: Das Architekturbüro Waldrap von Renate Walter und Sebastian Lippok gewinnt den offenen Wettbewerb für die neue Primarschule Borrweg in Zürich.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch