Schnittperspektive

Wohl klingender Klinker

Die Abteilung Musik der Hochschule Luzern will ihre vier Standorte auf der Allmend in einem Neubau zusammenziehen. Den Wettbewerb dafür gewinnen Enzmann & Fischer zusammen mit dem Büro Konstrukt.

Enzmann & Fischer dominieren die Luzerner Wettbewerbsszene. Die Architekten bauten das Armeeausbildungszentrum (1999), die Siedlung EBG (2010/2013), die PHZ mit Universität (2011) und planen derzeit das Stadtarchiv und die Siedlung Himmelrich 3 – alle Projekte aus Konkurrenzverfahren hervorgegangen. Nun gewinnen sie zusammen mit dem Büro Konstrukt bereits den sechsten Wettbewerb in der Stadt: Der Neubau für die Abteilung Musik der Hochschule Luzern. Diese will ihre vier über die Stadt verteilten Standorte auf der Allmend zusammenziehen. Die Architekten schlagen ein kompaktes Volumen vor, das im Ausdruck Bezug zur industriellen Nachbarschaft nimmt. Die Fassade ist mit Klinker verkleidet, innen dominiert roher Beton. Die «gepflegte Rauheit» verleihe dem Inneren eine starke Atmosphäre, urteil die Jury.
Der Grundriss ist in Schichten aufgebaut. Eine zentrale Längshalle erschliesst die Geschosse grosszügig. Sie wird beidseits flankiert von zwei schmalen Infrastrukturstreifen, die die Treppenhäuser, Lifte und Nebenräume aufnehmen. In den äusseren beiden Zonen liegen die Unterrichtsräume, die Bibliothek und zwei Konzertsäle im Erdgeschoss. Auf dem Dach stossen vier Aufbauten wie Kamine aus dem Volumen. Die Lichthöfe darunter durchdringen das ganze Haus und sollen als Klangröhren wirken. Über die Lufträume kühlt das Haus zudem über Nacht aus. «Der räumliche Aufbau erzeugt vielfältige und spannende Raumabfolgen», lobt die Jury. Das Konzept sei robust und anpassungsfähig, das Projekt insgesamt eine «klingende architektonische Manifestation».

Neubau Hochschule Luzern – Musik
Selektiver Projektwettbewerb mit sieben Generalplanerteams für die Luzerner Pensionskasse
Fachpreisrichter: Marie-Theres Caratsch (Vorsitz), Urs Mahlstein, David Leuthold, Andrea Roost, Beat Waeber
– 1. Rang: ARGE Enzmann Fischer & Büro Konstrukt, Zürich/Luzern
– 2. Rang: Gigon/Guyer Architekten, Zürich
– 3. Rang: Buol & Zünd Architekten, Basel
– 4. Rang: Lussi + Halter Partner, Luzern
– 5. Rang: Caruso St. John Architects, Zürich
Weitere Teilnehmer:
– EM2N Architekten, Zürich
– Mateo Arquitectura, Zürich/Barcelona

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen