Aussenbild

Wenn die Baukunst abtritt

Wird Nachhaltigkeit wichtiger als Architektur? Der Wettbewerbssieger der Volksschule Pestalozzi in Bern ist einfach, kompakt und klar strukturiert – eine Auseinandersetzung mit dem Kontext und ein gestalterischer Ausdruck fehlen.

Nein, berauschend ist das prämierte Projekt für die Erweiterung der Volksschule Pestalozzi in Bern nicht. Dass der von spaceshop Architekten vorgeschlagene Schulbau «einfach», «kompakt» und «klar strukturiert» ist, wie aus dem Jurybericht verlautet, muss nicht in Frage gestellt werden. Zudem ist der grosse Aussenraum, der dank dem minimierten Fussabdruck freigespielt wird, eine Qualität, die den meisten anderen Projekten abgeht. Vor allem aber scheint der siegreiche Entwurf ausserordentlich «nachhaltig» zu sein. Zitat der Jury: «Die Ziele nach Minergie-P-Eco werden auf eine selbstverständliche Art umgesetzt: Kompaktheit, hohe Dämmung, solare Gewinne und Speicherung, sommerlicher Wärmeschutz über Loggia und Sonnen-/Blendschutz, kluge Gebäudetechnik u.a. mit einer Erdsondenwärmepumpe, Fotovoltaikanlage, Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung sowie einer logischen Verteilung in räumlichen Elementen.» Auch daran wollen wir nicht zweifeln, war doch Fachrichter Hanspeter Bürgi jahrelanger Leiter der «MINERGIE® Agentur Bau» und unterrichtet heute als «Fokusverantwortlicher Energie» im Masterstudiengang Technik und Architektur der Luzerner Fachhochschule. Neben Fussabdrücken und Minergie-Zielen gibt es aber noch etwas, das man gemeinhin Architektur nennt. Und etwas mehr architektonischen Anspruch hätte man von einem ersten Rang dann doch erwarten dürfen. Nun ist es ja nicht so, dass die diesbezüglichen Defizite des Siegerprojekts dem Preisgericht entgangen wären: Es fehle, so der Jurybericht, ein gestalterischer Ausdruck und eine Auseinandersetzung mit Ort und Kontext, des weiteren sei die Fassade unruhig und uneinheitlich, und die Zugangsseite müsse grundsätzlich überarbeitet werden. Doch all dies fällt offenbar nicht weiter ins Gewicht, wenn Kosten und Dämmwerte stimmen. Eine bemerkenswerte und, sollte das Beispiel Schule machen, beunruhigende Verschiebung...
Wenn die Baukunst abtritt

Wird Nachhaltigkeit wichtiger als Architektur? Der Wettbewerbssieger der Volksschule Pestalozzi in Bern ist einfach, kompakt und klar strukturiert – eine Auseinandersetzung mit dem Kontext und ein gestalterischer Ausdruck fehlen.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?