Aus der Ausschreibung für den Wettbewerb in Hunzenschwil und …

Und sie machen fröhlich weiter

hochparterre.wettbewerbe berichtete in seiner Mai-Nummer über die Mängel von selektiven Verfahren. Als Beispiel diente ein Wettbewerb in Mägenwil. Der kritisierte Organisator mit den «ständigen» Jurymitglieder Elisabeth Boesch und Miroslav Šik schreiben trotzdem immer noch die gleichen, benachteiligenden Verfahren aus.

Schreiben ist in den Fluss spucken. hochparterre.wettbewerbe 2/2013 hatte unter dem Titel «Projekt hui, Verfahren pfui» das selektive Verfahren für eine Schulhauserweiterung in Mägenwil kritisiert und dabei unter anderem gezeigt, dass der Wettbewerbsorganisator Alfred Kohli immer mit der gleichen Fachjury zusammenarbeitet. Elisabeth Boesch und Miroslav Šik sassen in mindestens fünf Wettbewerben im Aargau zusammen in der Jury. In der Wegleitung «Befangenheit und Ausstandsgründe» der Wettbewerbskommission SIA 142/143 heisst es dazu: «Es ist unbestritten, dass die wiederholte Beauftragung gleicher Jurymitglieder in einer Region für einige an der Teilnahme Interessierte eine Benachteiligung bedeuten kann.» Im Falle der Kohli-Boesch-Šik-Verfahren kommt benachteiligend dazu, dass sie alle selektiv ausgeschrieben sind und die Jury überduchschnittlich viele Architekten auswählt, die bei Šik diplomiert haben. In Mägenwil war zum Beispiel sogar Christoph Mathys präqualifiziert, der mehr als zehn Jahre...
Und sie machen fröhlich weiter

hochparterre.wettbewerbe berichtete in seiner Mai-Nummer über die Mängel von selektiven Verfahren. Als Beispiel diente ein Wettbewerb in Mägenwil. Der kritisierte Organisator mit den «ständigen» Jurymitglieder Elisabeth Boesch und Miroslav Šik schreiben trotzdem immer noch die gleichen, benachteiligenden Verfahren aus.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch