Visualisierung Ecke Manesse- / Edenstrasse

Typisch oder kurios?

Ein hohes Haus mit Giebeldach belegt den ersten Rang bei einem Studienauftrag am Zürcher Utoplatz. Hinter Charles Pictet und Adrien Genre Architectes erreicht Hochparterres «Wilde Karte» den zweiten Rang.

Zwei Aspekte des prämierten Entwurfs von Charles Pictet und Adrien Genre sind interessant: Das sind zum einen die Wohnungsgrundrisse, die verschiedene Strategien gegenüber einer lärmbelasteten Situation verfolgen, und da ist zum anderen der architektonische Ausdruck, der sich insbesondere durch das Giebeldach in ungewohnter Höhe auszeichnet. Beides ist eine Folge der besonderen städtebaulichen Situation: Zu entwerfen war eine Wohnüberbauung mit öffentlichen Nutzungen am Zürcher Utoplatz, der eigentlich kein Platz, sondern eine intensiv befahrene Kreuzung zwischen der Sihl, der Sihlhochstrasse, dem Shoppingcenter Sihlcity und Restbeständen der Quartierbebauung aus der Jahrhundertwende ist. Zu letzterer gehört auch der Wettbewerbsperimeter, der sich aus vier Parzellen an der Manesse- und Edenstrasse zusammensetzt und so eine Ecke zum Utoplatz hin formuliert. Die Ecke soll mit dem neuen Bau gestärkt und der gewünschte Platz besser gefasst werden, weshalb sich die privaten Auslober (Bellerive-Imm...
Typisch oder kurios?

Ein hohes Haus mit Giebeldach belegt den ersten Rang bei einem Studienauftrag am Zürcher Utoplatz. Hinter Charles Pictet und Adrien Genre Architectes erreicht Hochparterres «Wilde Karte» den zweiten Rang.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch