Laubengang

Starkes Ensemble

Zürich baut und baut und baut. Neustes Puzzlestück der Stadtentwicklung ist das Areal Guggach III, wo ein städtischer Quartierpark, eine Schule und gemeinnützige Wohnungen entstehen sollen. Ein junges Team gewinnt den Architekturwettbewerb.

Zürich baut und baut und baut. Neustes Puzzlestück der Stadtentwicklung ist das Areal Guggach III, wo ein städtischer Quartierpark, eine Schule, gemeinnützige Wohnungen sowie Dienstleistungs- und Gewerbeflächen entstehen sollen. Den Architekturwettbewerb im selektiven Verfahren gewann die junge Arbeitsgemeinschaft von Donet Schäfer Architekten und Tanja Reimer (Zürich) und Weyell Zipse Architekten (Basel) mit Atelier Loidl Landschaftsarchitekten (Berlin). Tim Schäfer, Pablo Donet Garcia und Tanja Reimer hatten vor einem Jahr den Wettbewerb für das genossenschaftliche Wohnhaus «San Riemo» in München gewonnen, der damals mit grossem Brimborium durchgeführt wurde, dessen Realisierung in der Zwischenzeit jedoch mit weniger grossem Brimborium dem zweitrangierten Team übertragen wurde. Weyell Zipse Architekten wiederum hatten letzten Herbst den Wettbewerb für die Schulanlage Binningen gewonnen. Auf dem Areal Guggach III gelingt dem Nachwuchsteam nun ein laut Jury «starkes Ensemble, das sich woh...
Starkes Ensemble

Zürich baut und baut und baut. Neustes Puzzlestück der Stadtentwicklung ist das Areal Guggach III, wo ein städtischer Quartierpark, eine Schule und gemeinnützige Wohnungen entstehen sollen. Ein junges Team gewinnt den Architekturwettbewerb.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch