Die Villa Wiesental im Jahr 1977 Fotos: Bernhard Anderes (Denkmalpflge Kanton St. Gallen), Caruso St John

Stadtblock statt Villa

Ein Neubauprojekt von Caruso St John erhitzt in St. Gallen die Gemüter. Das geplante Haus ist sorgfältig gestaltet, aber wuchtig. Und: Es soll eine denkmalgeschützte Villa Wiesental aus dem 19. Jahrhundert weichen. Ein nüchterner Kommentar von David Ganzoni.

Ein Neubauprojekt von Caruso St John erhitzt in St. Gallen die Gemüter. Das geplante Haus ist sorgfältig gestaltet, aber wuchtig. Und: Es soll eine denkmalgeschützte Villa Wiesental aus dem 19. Jahrhundert weichen.Das Londoner Büro Caruso St John gewinnt den Wettbewerb mit einem Haus, das die gesamte Parzelle ausnützt. Das Haus schliesst den Block und schafft damit eine einfache und überzeugende Situation. Wie alle anderen Entwürfe zwingt aber auch das Siegerprojekt dem Ort einen neuen Massstab auf: Wuchtig wirkt das Volumen neben den Nachbarhäusern. Grossstädtisch auch die Fassadengliederung: Die Verfasser differenzieren schlüssig Sockel, Hauptgeschosse und Dachgeschosse; das gedrungene Laden-Erdgeschoss ist massiv und hat Lochfenster, es verankert das Haus in der Erde. Die darüberliegenden Bürogeschosse haben Fassaden, die die Nähe zu städtischen Häusern des 19. Jahrhunderts suchen. Die stehenden Fenster sind vertikal über vier Stockwerke zusammengefasst. Zuoberst strukturieren tiefe Einschnitte das Volumen und schaffen schöne Wohnungen hinter Glasfassaden. Diese drei Dachgeschosse sind alle zurückversetzt und bekrönen das Haus – eine expressive Gestaltung jenseits von baurechtlichen Attikaregeln. Die Sieger machen, was die Auslober empfehlen: die Villa abreissen. Deren Zustand ist schlecht, eine Sanierung scheint nicht rentabel. Der Haken: Die Villa Wiesental ist im Schutzinventar der Stadt. Abbrechen kann sie nur, wer mit einem Ersatzprojekt einen städtebaulichen Gewinn aufzeigt – der Stadtrat müsste dann die öffentlichen Interessen Städtebau und Denkmalschutz gegeneinander abwägen. Je besser also das Neubauprojekt, desto grösser die Chance, die Villa abreissen zu dürfen. Dafür sollte der Architekturwettbewerb sorgen. Dieser war zwar nicht offen ausgeschrieben, aber hochkarätig besetzt. Gleichzeitig gilt: Je schlechter der Zustand eines gesc...
Stadtblock statt Villa

Ein Neubauprojekt von Caruso St John erhitzt in St. Gallen die Gemüter. Das geplante Haus ist sorgfältig gestaltet, aber wuchtig. Und: Es soll eine denkmalgeschützte Villa Wiesental aus dem 19. Jahrhundert weichen. Ein nüchterner Kommentar von David Ganzoni.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?