Das Siegerprojekt als markanter Bau Fotos: Büro für Architektur

Schule St. Leonhard, St. Gallen: urbaner Charakter

Nach einer Überarbeitungsrunde gewinnt das Basler Büro für Architektur den offenen Projektwettbewerb für die Schule St. Leonhard in St. Gallen.

Die Primarschule St. Leonhard (Baujahr 1885-87) im Stickereiquartier Davidsbleiche ist im Inventar schützenswerter Bauten der Stadt St. Gallen aufgeführt und sollte für aktuelle Unterrichtsformen und eine intensivere Nutzung baulich angepasst werden. Ausserdem waren Vorschläge für einen grossen Mehrzwecksaal, eine neue Turnhalle sowie die Sanierung der Aussenanlagen verlangt. Wider Erwarten konnte keines der 74 teilnehmenden Teams die Jury vollständig überzeugen, sodass zwei Projekte zu einer annonymen Überarbeitung bestimmt wurden. Schliesslich konnten sich das Basler Büro für Architektur von Marco Merz und Marion Clauss mit einer Verfeinerung Ihres ursprünglichen Wettbewerbsbeitrags gegen Andres Sabbadini Architekten aus Zürich durchsetzen. Als ein sorgfältig proportioniertes, selbstbewusstes, städtisches Bauvolumen als Schuladresse an der Davidstrasse, wird das Siegerprojekt vom Preisgericht beschrieben. Die Haltung des markanten Baus gegenüber der Stadt verstärke den urbanen Charakter des Ortes besser als Pavillonbauten oder versenkte Volumina.
Zudem setze der Erweiterungsbau auf überzeugende Weise die Nutzungen Turnhalle und Mehrzwecksaal zueinander in Beziehung und bilde einen attraktiven «Pausen-Boulevard» zwischen Alt- und Neubau. Die Korrektur der Eingriffstiefe im Altbau im Rahmen der Überarbeitung wird vom Preisgericht ebenso gewürdigt wie die Vorschläge zur Anbindung des Schulhauses an das historisch zum Ensemble gehörende Leonhardpärkli im Norden.

Primarschule St. Leonhard: Sanierung Schulhaus und Neubau Turnhalle, St. Gallen

Offener Projektwettbewerb mit 74 Teilnehmern für die Stadt St. Gallen

1. Rang: Marco Merz, Marion Clauss, Büro für Architektur, Basel            

2. Rang: Andres Sabbadini Architekten, Zürich

3. Rang: Froelich & Hsu Architekten, Zürich/Brugg

4. Rang: Thomas K. Keller, Amriswil

5. Rang, Ankauf: Kate Lemmen Mazzei, Florian Zierer, Neslihan Aydogan, Basel

close

Kommentare

Ben Huser 14.07.2011 10:42
Kommentar zum Bericht des Preisgerichts - Öffentlicher Raum, Baulinien und Schutzbereiche: . http://benhuser.wordpress.com/2011/04/30/primarschule-st-leonhard-kommentar-zum-bericht-des-preisgerichts/
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen