Siegerprojekt von Squadrat Architekten: Teile eines verborgenen Reservoirs bleiben stehen und werden freigelegt.

Scheitern als Chance

Ein gewaltig vermurkster Wettbewerb und 206 verprellte Teilnehmer. Einziger Trost: Mit der ‹ Entdeckung › des Reservoirs liegt nun eine neue Situation vor, die zu einem zweiten Wettbewerb verpflichtet.

Das Hochschulgebiet im Zentrum von Zürich führte zuletzt grosse selektive Wettbewerbe mit Hunderten Millionen Franken Baubudget durch. Für den ‹ Pavillon im Park › mit Zielkosten von drei bis vier Millionen Franken durfte es nun ein offener Projektwettbewerb sein. Der Pavillon ist als i-Tüpfelchen gedacht für den von Hager Partner gestalteten ‹ Gloriapark ›. Der Perimeter befindet sich ganz am Rand des neuen Parks. Der Wettbewerb für diese kleine, aber feine Aufgabe stiess auf sagenhaftes Interesse: 207 Teams reichten Projekte ein. Es gibt eine bemerkenswert grosse Bereitschaft der überwiegend jungen und meistens Deutschschweizer Architektenschaft, ihren Beitrag für die Qualität des öffentlichen Raums zu leisten. Wunderbar. Nur einer weiss mehr  Alle Teilnehmer entwerfen erwartungsgemäss frei stehende, geschwungene oder kantige, kompakte oder raumgreifende Pavillons, oft mit markanten Dächern, oder eingebunden in die zur Strasse leicht abfallende Topografie, und oft auch un...
Scheitern als Chance

Ein gewaltig vermurkster Wettbewerb und 206 verprellte Teilnehmer. Einziger Trost: Mit der ‹ Entdeckung › des Reservoirs liegt nun eine neue Situation vor, die zu einem zweiten Wettbewerb verpflichtet.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch