Visualisierung des Innenhofs Fotos: nightnurse images (Visualisierungen)

Quadratischer Fussabdruck

Peter Moor Architekten gewinnen den Wettbewerb für die Erweiterung der Primarschule Schachenmatte in Bonstetten. Daniel Penzis beantwortet unsere drei Fragen.



Was ist die Erfindung am Siegerprojekt?
Daniel Penzis: Die geschickte Anordnung der Klassenzimmer und Gruppenräume um den Innenhof bildet ein klares Innenraumkonzept, das einen individuellen Unterricht ermöglicht. Die frei bespielbaren Lernzonen am Hof können den klassischen Unterrichtsräumen zugeschaltet werden und verfügen über eine angenehme Lichtführung. Diese Konfiguration lässt ein hohes Mass an Flexibilität zu, wird aber allen feuerpolizeilichen Auflagen gerecht.

Wie verhält sich das Projekt zur Umgebung?
Mit dem quadratischen Fussabdruck stellt das Projekt den Bezug zum Bestand her und schafft zwei grosszügige Freiräume, die im Süden den Pausenhof und im Norden den Aussenbereich des Kindergartens formulieren. Eine spannende Raumabfolge bietet die Verbindung zur bestehenden Schulanlage durch das Gebäude hindurch entlang des begrünten Innenhofes.

Wo lagen die grössten Schwierigkeiten im Wettbewerb?
Die Anforderung einer Erweiterungsoption um vier Klassenzimmer und zwei Kindergärten, zusammen mit dem knapp bemessenen Planungsperimeter und dem Geländeverlauf stellte eine grosse Schwierigkeit dar.

Primarschule Schachenmatte, Bonstetten

Projektwettbewerb im offenen Verfahren mit 42 Teams für die Primarschule Bonstetten
– 1. Rang: Peter Moor Architekten, Zürich, Mitarbeit: Peter Moor, Daniel Penzis, Daniel Schneider; mit Barbara Holzer, Landschaftsarchitektin, Zürich, und Raumanzug, Zürich
– 2. Rang: Barbara Schaub Regula Zwicky Architektinnen, Zürich
– 3. Rang: Ospelt Strehlau Architekten, Schaan
– 4. Rang: Blättler Dafflon Architekten, Zürich
– 5. Rang: Chebbi Thomet Architektinnen, Zürich
– 6. Rang: Voelki Partner, Zürich
– 7. Rang: Oechslin Architektur, Zollikerberg, und Peter Frei Architektur, Luzern
– 8. Rang: phalt Architekten, Zürich

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen