Der Neubau liegt auf dem Grundstück der Schulanlage Grevas in St. Moritz.

Polygonaler Pavillon

St. Moritz braucht eine neue Kindertagesstätte. Den Wettbewerb dafür gewinnen Lutz & Buss Architekten und Erwin Gruber Architekt mit einem polygonalen Baukörper, der als solitärer Pavillon auf dem Grundstück steht.

St. Moritz braucht eine neue Kindertagesstätte. Den Wettbewerb dafür gewinnen Lutz & Buss Architekten und Erwin Gruber Architekt mit einem polygonalen Baukörper, der als solitärer Pavillon auf dem Grundstück steht. Die Grundform sei überraschend präzise und korrespondiere mit der Umgebung, lobt die Jury. Das auskragende Dach steigt nach aussen leicht an. So unterstreiche der Bau seine Eigenständigkeit und Differenz zur Schulanlage Grevas nebenan, meint das Preisgericht. Fassade und Dach sind mit tragenden Holzständern konstruiert, die Dachfläche mit Blech verkleidet. Eine zentrale Garderobenhalle führt laut der Jury «grosszügig und übersichtlich» zu allen Räumen und wirke dank verglaster Trennwände hell und durchlässig. Allerdings sieht das Preisgericht die Kombination von Erschliessung und Garderobe problematisch und empfiehlt die beiden Funktionen zu entflechten. Zudem bemängelt sie den zu kleinen Windfang. Die übrigen Räume seien aber gut proportioniert und belichtet.

Kindertagesstätte, St. Moritz
Offener Projektwettbewerb mit 88 Teilnehmern für die Gemeinde St. Moritz
Fachpreisrichter: Jürg Ammann, Corinna Menn, Stephanie M. Schafroth, Barbara Wiskemann
– 1. Rang: ARGE Lutz&Buss Architekten + Erwin Gruber Architekt, Zürich
– 2. Rang: Aita Flury Architektin, Zürich
– 3. Rang: Gredig Walser Architekten, Chur
– 4. Rang: Oppenheim Architecture+Design Europe, Muttenz
– 5. Rang: Streiff Architekten, Zürich
– 6. Rang: Architekturbüro Renato Maurizio, Maloja
– 7. Rang: Savioni Kuithan Architekten, Zürich
– 8. Rang: Christiane Agreiter Architektin, Zürich
– 9. Rang: Daluz Gonzalez & Cajos Architekten, Zürich
– 10. Rang: ARGE Meraner-Ekinci Architekten, Zürich

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen