Redaktor Axel Simon würde im neuen ZZM sogar gerne zum Zahnarzt gehen.

Paradigmenwechsel im Architektur­wettbewerb

Das Siegerprojekt für das Zentrum für Zahnmedizin in Zürich vereint Klimavernunft und Architektur. «Bald wird kein Wettbewerb mehr anders zu gewinnen sein», schreibt Axel Simon.

Subtil fügen die Gebäude das grosse Programm ins geschützte Ortsbild von Zürich-Hottingen. Mehrteilige Baukörper knicken durch die Körnung des Quartiers, formen mal ein S oder ein H, eine Acht oder eine römische Drei. Die Fassaden nehmen die 1930er- oder 1950er-Jahre feinsinnig auf, verschmelzen mit dem Bestand zum Ensemble. Ungefähr so lassen sich die Entwürfe für das Zentrum für Zahnmedizin (ZZM) beschreiben. Dort, wo heute das Kinderspital steht, soll für 200 Millionen ein international bedeutsamer Spitzenstandort für Zahnmedizin, Forschung und Ausbildung entstehen. Dreizehn Wettbewerbsbeiträge liefern das, was die Architekturwelt an der Schweiz so liebt: Angemessenheit, Bezüge, Referenzen. Nur ein Entwurf nicht: Ein Quader, so scheint es, ist von weit oben ins Modell gefallen. Sein Volumen erinnert an den Neubau des Zürcher Kunstmuseums, misst jedoch in der Länge zehn Meter mehr. Man stellt sich die irritierten Blicke in der Jury vor, die gerunzelten Stirnen, vielleicht ein etwas zu laute...
Paradigmenwechsel im Architektur­wettbewerb

Das Siegerprojekt für das Zentrum für Zahnmedizin in Zürich vereint Klimavernunft und Architektur. «Bald wird kein Wettbewerb mehr anders zu gewinnen sein», schreibt Axel Simon.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch