Der neue Kirchgemeindesaal in Rüti ZH.

Neuer Kirchgemeindesaal im Klosterhofbezirk Rüti

Joos & Mathys und Daniel Nyffeler Architekten gewinnen den Studienauftrag für den Umbau eines alten Pfarrhauses und den Neubau eines Kirchgemeindesaals in Rüti ZH.

Zur Schaffung eine lebendigen Kirchgemeindezentrums, zieht die evangelisch-reformierte Krichgemeinde Rüti ZH ihre öffentlich genutzten Räume um die Kirche zusammen. Durch den Umbau des alten Pfarrhauses und den Neubau eines Kirchgemeindesaals soll der Klosterhofbezirk städtebaulich geklärt und zum lebendigen Zentrum für das Gemeindeleben werden. Joos & Mathys Architekten gewinnen gemeinsam mit Daniel Nyffeler Architekten den Studienauftrag im kommunal ortsbildgeschützten Geviert mit kantonal denkmalgeschützten Bauten. Ihr Projekt sieht den neuen Kirchgemeindesaal an der südwestlichen Grundstücksgrenze vor und schafft «mit dem alten Pfarrhaus, dem Waschhaus und den Umfassungsmauern einen intimen Pfarrhof», lobt die Jury und sieht den Pfarrhof «im positiven Sinn neu definiert».
Sämtliche Nebennutzungen und Räume für die CEVI sind im Untergeschoss untergebracht, dass durch raumhaltige Stützen geschickt belichtet wird. Im Erdgeschoss liegen lediglich Treppenhaus, Lift und Küche in einer separaten, zum Pfarrgarten hin tief gehaltenen Raumschicht sowie Foyer und Saal unter einem hohen Dach. Die Jury meint anerkennend: «Die Grundrissorganisation mit einem separaten Treppenhaus, mit einer Elementschiebewand zwischen dem Saal und dem Foyer und mit der lage der Küche ermöglicht vielseitige Nutzungsszenarien.» Sie lobt die räumliche und atmosphärische Wirkung des gesamten Volumens mit Dachrändern und überstehender Firstmauer, stellt die vorgeschlagene Konstruktion als Sichtbetonschale aber ökonomisch in Frage und fordert Aufmerksamkeit bezüglich «einer angemessenen Materialität der Dacheindeckung als fünfte Fassade».

Umbau des alten Pfarrhauses und Neubau eines Kirchgemeindesaals
Studienauftrag im selektiven Verfahren für die evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Rüti ZH
Jury: Lisa Ehrensperger, Regula Harder, Dieter Jüngling, Martin Jurt, Andreas Weber (Vorsitz)
– Zur Weiterbearbeitung empfohlen: ARGE JMN, Joos & Mathys Architekten, Daniel Nyffeler Architekten, Zürich
Weitere Teilnehmer:
– ARGE Bünzli Courvoisier Architekten, laterza graf baupartner, Zürich
– Kaden Architekten, Zürich
– Menzi Bürgler Architekten, Zürich
– moos giuliani hermann architekten, Uster

Ausstellung: 22.-24.09. im Gewölbekeller des Amthauses, Rüti ZH (08.00 - 18.00 Uhr), 25.-27.09. im Foyer des alten Pfarrhauses, Rüti ZH (08.30 - 11.30 Uhr)

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen