Auf der Gartenseite der neuen Kanzlei: Fassade aus Stampfbeton Fotos: ro.ma. roeoesli & maeder

Neue Schweizer Kanzlei in Nairobi

Das Architekturbüro ro.ma. roeoesli & maeder gewinnt den offenen Projektwettbewerb für die Kanzlei in Nairobi. 119 Büros hatten teilgenommen.

Heute ist die Schweizerische Kanzlei im zehnten Stock eines Hochhauses in Nairobi eingemietet. 2009 hat die Eidgenossenschaft ein 52 Meter mal 74 Meter grosses Grundstück gekauft in einem ruhigen und gepflegten Quartier 11 Kilometer von Zentrum entfernt aber in der Nähe einer der vier weltweiten Hauptsitze der Vereinten Nationen. Dort befinden sich vor allem das Programm für menschliche Siedlungen (UN-Habitat) und das Umweltprogramm (UNEP).

Das neue Gebäude nennt sich Kanzlei und nicht Botschaft, weil der Botschafter weiterhin auf einem anderen Grundstück residieren wird. In der Kanzlei sind 32 Arbeitsplätze geplant. Das Bundesamt für Bauten und Logistik wünscht sich ein möglichst energieneutrales Gebäude, das wirtschaftliche Betriebskosten ermöglicht. Und einen architektonischen hochstehenden Entwurf, der die Schweiz angemessen repräsentiert und gleichzeitig die lokale Baukultur einbezieht. Gewonnen haben den Wettbewerb Philipp Röösli und Christian Maeder mit einem Gebäude, das sich aus der Einfriedung entwickelt und im Zentrum der Anlage endet. Durch die diagonale Setzung entstehen zwei Arealteile, eine Vorfahrt mit Parkierung und eine Gartenanlage mit dichter Vegetation. Laut Jury besteche die Stringenz und die überraschende Einfachheit des Entwurfs. Die elegante Lösung gebe mit einem starken Konzept Antwort auf die Fragen des Ortes und zur Sicherheit.

Schweizerische Kanzlei, Nairobi (Kenia)

Projektwettbewerb im offenen Verfahren mit 119 Teilnehmern für die Schweizerische Eidgenossenschaft

1. Rang: ro.ma. roeoesli & maeder, Luzern

2. Rang: Nickisch Sano Walder, Flims

3. Rang: Kunz und Mösch, Basel

4. Rang: ARGE Boltshauser / Flury, Zürich

5. Rang: Feixa, Madrid

6. Rang: Rahbaran Hürzeler Architekten + Manuel Herz Architekten, Basel

7. Rang / Ankauf: Stiefel Kramer architecture, Wien

Kommentare

hans.fischer@gmx.ch 19.01.2012 21:43
gratuliere Christian !!... gruss H.
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen