Ansicht Fassade Süd Fotos: Corinna Menn Architektur,

Lichtaugen in der Dachhaut

Die Churer Architektin Corinna Menn gewinnt den Studienauftrag für den Umbau des Geschäftshaus ‹Rätia Shopping› in Davos.

Das Siegerprojekt betrachte das Erdgeschoss und das erste Obergeschoss als funktionale und gestalterische Einheit und richte die Lichtführung gezielt ins Zentrum der Vertikalverbindung der Rolltreppen, schreibt die Jury: «Damit entsteht eine kleine Mall, welche die Verkaufsräume gleichwertig erschliesst und eine hohe Aufenthaltsqualität erzeugt.» Als formale Umkehr der Terrasseneinschnitte ragten präzis platzierte Lichtaugen aus der Dachhaut heraus, welche die Dachlandschaft gekonnt bereichern. «Insgesamt entsteht eine qualitativ hochwertige Attraktivierung, welche das Rätia in seinem äusseren Erscheinungsbild zurückhaltend weiterentwickelt und in seinem Innern trotz der visuell prägenden Verkaufsnutzungen eine neue starke Identität schafft» begründet das Preisgericht.

Umbau Rätia Shopping Davos
Anonymer Studienauftrag mit vier Planungsteams für die Geschäftshaus Rätia AG
Fachpreisgericht: Peter C. Jakob (Vorsitz), Jürg Conzett, Rosmarie Müller.
Empfehlung zur Weiterbearbeitung: Corinna Menn Architektur, Bauingenieur Pedrazzini Guidotti, Energie Nachhaltigkeit Haustechnik Lemon Consult
Weitere Teilnehmer:
– Miller & Maranta, Basel,
– Maurusfrei Architekten, Chur
– Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten, Zürich

Kommentare

Thomas Siegler 27.08.2015 14:27
Sie gehen wohl davon aus, dass die Oberfläche ( Glas ) des Lichtkegels immer frei ist. Bin gespannt wie das klappt wenn denn 1-2 Meter Schnee auf dem Dach liegen. Das heisst: der Schnee auf den Lichtschachtgläsern kann nicht nachrutschen und wird sich über dem Lichtschacht stauen. Wie wird sich wohl diese Sutuation auf den Lichteinfall auswirken?? Mit Gruss, Th. Siegler
Thomas Siegler 27.08.2015 14:28
Sie gehen wohl davon aus, dass die Oberfläche ( Glas ) des Lichtkegels immer frei ist. Bin gespannt wie das klappt wenn denn 1-2 Meter Schnee auf dem Dach liegen. Das heisst: der Schnee auf den Lichtschachtgläsern kann nicht nachrutschen und wird sich über dem Lichtschacht stauen. Wie wird sich wohl diese Sutuation auf den Lichteinfall auswirken?? Mit Gruss, Th. Siegler
Bass Giacumin 06.12.2016 07:01
Ich bin sehr überrascht über das gute Gelingen und wünsche der Geschäftsleitung sowie den Geschäften immer viel Erfolg. Ich freue mich heute schon auf den nächsten Besuch in Davos im Rätia Center. Blers salüds aus der schönen Val Müstair wo Gäste zu Freunde werden.
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen