Modell

Lausanner Projekt für Peking

Für den Neubau der Schweizer Botschaft in Peking hat das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) einen Projektwettbewerb durchgeführt. Als Gewinner ging das Projekt des Lausanner Büros Brauen Wälchli Architectes hervor.

Für den Neubau der Schweizer Botschaft in Peking hat das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) einen Projektwettbewerb durchgeführt. Als Gewinner ging das Projekt des Lausanner Büros  Brauen Wälchli Architectes hervor. Die Botschaft in Peking ist eine der wichtigsten Auslandsvertretungen der Schweiz. Die derzeitigen Lokalitäten werden den aktuellen Bedürfnissen und dem stetig wachsenden Botschaftspersonal allerdings nicht mehr gerecht. 94 Teams beteiligten sich am offen ausgeschriebenen Wettbewerb für einen zeitgemässen Neubau, den Sieg davongetragen hat das Projekt des Architekturbüros Brauen-Wälchli Architectes aus Lausanne in Zusammenarbeit mit dem ebenfalls aus Lausanne stammenden Büro für Landschaftsarchitektur Jean-Jacques Borgeaud. Das preisgekrönte Projekt überzeugte die Jury «durch seine Architektur, die Funktionalität seiner Räume und die Lösung der Klimaproblematik und der Aussenräume». Das Botschaftsgebäude werde sich «perfekt in das bestehende Areal einfüg...
Lausanner Projekt für Peking

Für den Neubau der Schweizer Botschaft in Peking hat das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) einen Projektwettbewerb durchgeführt. Als Gewinner ging das Projekt des Lausanner Büros Brauen Wälchli Architectes hervor.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch