Ostfassade des Siegerprojekts Fotos: Blättler Heinzer Architektur

In drei Teile gestaffelt

Blättler Heinzer Architektur gewinnen den offenen Projektwettbewerb für das Wohnheim Säget in Belp. Johanna Blättler und Danièle Heinzer beantworten unsere drei Fragen.



Was ist die Erfindung am Siegerprojekt?
Johanna Blättler und Danièle Heinzer: Wir haben das Raumprogramm in ein dreiteiliges, gestaffeltes Volumen übersetzt und diese klare Gliederung in der inneren Raumanordnung weitergeführt. Die massiven Erschliessungskerne werden durch präzis gesetzte Sanitärräume in abwechslungsreiche Wege und Nischen zoniert. In Holzbau gedachte Wohn- und Schlafräume bilden kranzförmig die äussere Gebäudeschicht. Die unterschiedlichen Höhen der drei ineinandergreifenden Kuben schaffen zudem für jede Wohngruppe einen individuellen, von aussen separat erschlossenen Aussenraum.

Wie verhält sich das Projekt zur Umgebung?
Analog zur abfallenden Topografie treppt sich der Bau zum Fluss hin geschossweise ab. Die unterschiedlichen Gebäudehöhen und -versätze nehmen die Körnigkeit des Quartiers wieder auf und gliedern den Garten in vier Aussenbereiche.
Durch die Nutzung der Dachterrassen werden gerichtete Lärmeinflüsse in die Nachbarschaft vermieden und zugleich wird der überbaute Boden den Bewohnern wieder als Aussenraum zurückgegeben.

Wo lagen die grössten Schwierigkeiten im Wettbewerb?

Unser Anspruch war es, das individualisierte, zum Teil auch kontroverse Raumprogramm in eine klar verständliche Raumidee zu übersetzen. Wir haben nach einer räumlichen Struktur gesucht, die eine klare Orientierung und eine hohe Bandbreite an Räumen anbietet und gleichzeitig den spezifischen Bedürfnissen und Anforderungen der Bewohnerschaft und deren Betreuung gerecht wird.

Wohnheim Säget in Belp

Projektwettbewerb im offenen Verfahren mit 46 Teilnehmern für die Nathalie Stiftung, Gümligen

1. Rang

Blättler Heinzer Architektur, Zürich; Mitarbeit: Nina Ehrenbold

2. Rang

Bee Ronner Architekten, Zürich

3. Rang

RAW Architekten, Zürich

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen