Visualisierung

Im Hinterland des Flughafens

Berrel Berrel Kräutler gewinnen den Wettbewerb für ein Polizeigebäude und Bundesasylzentrum beim Genfer Flughafen.

 

Berrel Berrel Kräutler gewinnen den Wettbewerb für ein Polizeigebäude und Bundesasylzentrum beim Genfer Flughafen. Die beiden öffentlichen Bauten werden gemeinsam projektiert, aber von zwei Bauherrschaften beauftragt: das Gebäude für die internationale Polizei vom Kanton Genf, das Asylzentrum von der Schweizer Eidgenossenschaft. Den Wettbewerb gewinnt das Zürcher Büro Berrel Berrel Kräutler. Der Vorschlag zeuge von Sorgfalt und grossem Können, schreibt die Jury und weist insbesondere auf die effiziente Organisation und die kontextuelle Einbettung des Projekts hin.
Eine ausführliche Berichterstattung mit einem Kommentar von Grégoire Farquet erscheint in hochparterre.wettbewerbe 3/2018.


Police internationale et centre fédéral pour requérants d’asile, Le Grand-Saconnex

Offener Wettbewerb für den Kanton Genf und die Schweizerische Eidgenossenschaft
Fachjury: Pierre-Alain Dupraz, Eric Frei, Gabriela Mazza, Floriane Robert, Rolf Seiler, Christophe Lacaste, John-Alexandre Magnin, Marie Gétaz
– 1. Rang: Berrel Berrel Kräutler, Zurich
– 2. Rang: Comamala Ismail Architectes, Delémont
– 3. Rang: architech, Genf
– 4. Rang: meier + associés architectes, Genf
– 5. Rang: Lacroix Chessex, Genf

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen